Nate Moore im Interview mit "Collider"Könnte es einen dritten Teil von „Black Panther“ geben?

Black Panther 9 - SKY BangShowbiz
Black Panther 9 - SKY BangShowbiz

Black Panther 9 - SKY

Bang ShowbizBang Showbiz | 01.11.2022, 16:00 Uhr

„Black Panther 3“ wird vom Erfolg von „Wakanda Forever“ abhängen.

Produzent Nate Moore hat sich über den Status eines möglichen dritten Films der Reihe in den kommenden Jahren geäußert und betonte, dass es zwar „sicherlich Ideen“ gebe.

Wird abhängig vom Erfolg von „Wakanda Forever“ entschieden

Gegenüber „Collider“ berichtete Moore: „Das ist eine gute Frage. Um ehrlich zu sein, geht es nicht darum, dass ich die Frage nicht beantworten will. Wir wollen wirklich sehen, wie der Film beim Publikum ankommt, und ich denke, dass [Regisseur Ryan Coogler] wirklich daran interessiert ist, zu sehen, wie der Film ankommt, bevor wir uns entscheiden. Es gibt sicherlich Ideen, wie ein dritter Film aussehen könnte, falls wir ihn machen sollten.”

Coogler sah keinen Sinn darin weiterzumachen

Regisseur Ryan Coogler hat kürzlich erklärt, dass er nach dem Tod von Chadwick Boseman fast aufgehört hätte, Regie zu führen. Der 36-jährige Filmemacher hat die Regie bei der Marvel Cinematic Universe (MCU)-Fortsetzung „Black Panther: Wakanda Forever“ übernommen. Er gestand jedoch, dass er in Erwägung zog, die Branche ganz zu verlassen, nachdem Boseman – der als T’Challa/Black Panther die Besetzung des ersten Films anführte – 2020 tragischerweise an Darmkrebs verstarb.

Ryan erklärte: „Ich war an einem Punkt, an dem ich dachte: ‚Ich gehe weg von diesem Geschäft.‘ Ich wusste nicht, ob ich noch einen weiteren Film machen könnte, (geschweige denn) einen weiteren ‚Black Panther‘-Film, denn es tat sehr weh. […] Ich bin viele unserer Gespräche durchgegangen, die wir geführt haben, als mir klar wurde, dass es das Ende seines Lebens war… Ich beschloss, dass es mehr Sinn machte, weiterzumachen.“