08.09.2020 11:31 Uhr

„Kojak“-Star Kevin Dobson stirbt mit 77 Jahren

US-Schauspieler Kevin Dobson ist tot. Der Serienstar wurde 77 Jahre alt. Bekannt wurde er unter anderem mit der Kultserie "Kojak".

Joe Seer/shutterstock.com

Serienfans trauern um Kevin Dobson (1943-2020). Der US-Schauspieler ist am Sonntag (6. September) im Alter von 77 Jahren gestorben. Das gab der „United Veterans Council of San Joaquin County“ auf seiner Facebook-Seite bekannt. Dobson war Vorsitzender des Vereins, der sich für Veteranen einsetzt. Medienberichten zufolge starb er an einem Herzinfarkt.

Army Veteran, Veterans Rights Activist, Film and Television Actor Kevin Dobson has passed away. He was 77 Years Old. Condolences to the entire family. Rest In Peace… March 18 1943-September 6 2020

Gepostet von United Veterans Council of San Joaquin County am Montag, 7. September 2020

„Kojak“ machte ihn berühmt

Bekannt wurde der Schauspieler und Armee-Veteran in den 1970er Jahren als Detective Bobby Crocker in der US-Detektivserie „Kojak – Einsatz in Manhattan“ an der Seite von Telly Savalas (1922-1994) sowie in seiner langjährigen Rolle als Patrick „Mack“ MacKenzie im „Dallas“-Ableger „Unter der Sonne Kaliforniens“.

Auch in mehreren Filmen war er zu sehen. 1976 spielte er in „Schlacht um Midway“ Seite an Seite mit Henry Fonda (1905-1982), 1981 verkörperte er Barbra Streisands (78) Ehemann in „Jede Nacht zählt“. Kevin Dobson hinterlässt seine Ehefrau Susan und drei gemeinsame Kinder.

(ncz/spot)

Das könnte Euch auch interessieren