Mittwoch, 10. April 2019 14:40 Uhr

Kollegah: So viel Geld hat er also früher verdient

Foto: Ralf Succo/WENN.com

Kollegah hat kurz vor seiner Tour über sein Vermögen gesprochen. In rund einem halben Jahr geht Skandal-Rapper Kollegah wieder auf Tour. Seit Jahren gehört der Musiker zu den umstrittendsten, aber auch wohlhabendsten Rappern Deutschlands.

Kollegah: So viel Geld hat er also früher verdient

Foto: Ralf Succo/WENN.com

Mittlerweile schätzt man das Vermögen des 34-Jährigen sogar auf einen zweistelligen Millionbetrag, wie ‘raptastisch.net’ berichtet. Doch schon früh verdiente der Künstler Unmengen an Geld.

So verriet er in einem YouTube-Video jetzt: „Ich habe relativ früh auch viel Geld verdient. Mit 19, 20 [Jahren] hatte ich ja schon 50, 60 Mille (50.000 Euro) gemacht, [habe] die zwar auch relativ schnell wieder verloren, aber ich habe gemerkt, wie es ist, in jungem Alter schon viel Geld zu haben. Und da wurde mir auch direkt klar: Geld alleine macht nicht glücklich.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von KOLLEGAH (@kollegahderboss) am Mär 27, 2019 um 5:56 PDT

Ein Symbol der Schande

Kollegah hatte im vergangenen Jahr gemeinsam mit seinem Freund Farid Bang den Echo in der Kategorie Hip-Hop/Urban National gewonen. Für Aufsehen gesorgt hatte vor allem ein Songtext aus dem Album ‚Jung, Brutal, Gutaussehend 3‘. In diesem lautet eine Zeile „Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von KOLLEGAH (@kollegahderboss) am Jan 23, 2019 um 10:49 PST

Der Ethikrat hatte das Lied trotz fragwürdigem Inhalt abgesegnet, was Viele verständnislos zurückließ. Auch die Band Notos Quartett meldeten sich daraufhin zu Wort und gabben sogar den Preis zurück. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch die Echo-Trophäe, die bis zuletzt noch in unserem Probenstudio in Berlin stand, ist für uns nun nichts mehr als ein Symbol der Schande“, so das Kammermusik-Ensemble in einem Statement. Kurz darauf wurde die Preisverleihung abgeschafft.

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren