Montag, 29. November 2010 11:43 Uhr

Kreischalarm, wenn der schöne James Franco kommt

Los Angeles.  James Franco (32) zog eine „Rekord-Anzahl an Menschen an“, als er seinen Auftritt in ‚Inside the Actors Studio‘ drehte. Der Hollywood-Schönling (‚Milk‘) nahm ein Interview für die Talkshow auf, die Filmstars vor einem mit Filmstudenten und Fans gespickten Publikum löchert. Die Kult-Sendung hatte über die Jahre eine ganze Reihe berühmter Gesichter zu Gast, doch um das Interview des Beaus zu sehen, standen jetzt mehr Menschen Schlange als je zuvor.


Insider verrieten der Internetseite ‚TMZ‘, dass die Nachfrage für Tickets zur Show mit Franco so hoch gewesen sei, dass die Belegschaft „eine Rekord-Anzahl an Menschen“ abweisen musste. Anscheinend waren hunderte Branchenkenner ganz wild darauf, den Schauspieler zu sehen, was bedeutete, dass am Ende über 250 Menschen der Eintritt verwehrt wurde.
Berichten zufolge wurde soviel gekreischt, dass James Lipton, der Moderator der Sendung, das Interview unterbrach und sagte: „Diese Show wurde 17 Jahre lang gefilmt und ich habe nie zuvor einen Sound wie diesen gehört.“ Nach der Aufnahme des Interviews, das kommenden Monat ausgestrahlt wird, war der Akteur gerne bereit, weitere anderthalb Stunden dranzuhängen, um mit seinen Fans zu quatschen. Insider sagten, der letzte Gast, der so einnehmend seinen Fans gegenüber war, sei Hollywood-Ikone Paul Newman gewesen. „Niemand hat das seit Paul Newman getan … der allererste Gast, der je in dieser Show aufgetreten war“, fügte der Alleswisser hinzu.
Über diesen Vergleich kann sich James Franco doch freuen.

Ach, ähm und das Strickjacke-Zuknöpfen übt er nochmal…. (Cover)

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren