Donnerstag, 7. Mai 2020 22:40 Uhr

Kretschmer und Schöneberger: Doppel-Pack mit Ordnungs-Macke

BARBARA

In der aktuellen Ausgabe des engagierten Frauenmagazins „Barbara“ dreht sich alles um die Frage: „Alles in Ordnung?“ Zum Gespräch vor dem Lockdown hat Barbara Schöneberger Modedesigner und „Shopping Queen“-Autorität und Frauenschwarm Guido Maria Kretschmer eingeladen. Und ein Fotoshooting gab’s gleich noch obendrauf.

Kretschmer und Schöneberger: Doppel-Pack mit Ordnungs-Macke

BARBARA

Immer sehr aufgeräumt

Der ist bekannt dafür, alles gern immer gerade zu rücken. Er räume tatsächlich stets auf, bevor er das Haus verlasse: „Wenn ich dann nach Hause komme und die Köpfe der Tulpen nicht aufrecht stehen oder wenn Dinge nicht an ihrem Platz sind, irritiert mich das erst mal.“

Und auch Klamottenberge werde man bei ihm nicht finden, nicht privat und nicht beruflich: „Als Designer gehst du unter, wenn du nicht jede Art von Chaos von Anfang an verhinderst. Da fliegen so viele Klamotten herum, so viele Stoffmuster, Kurzwaren, Zettel und Stifte … Ich hatte immer das Gefühl: Wenn da keine Ordnung drinsteckt, geht der Laden unter.“

Überhaupt habe Kretschmer ein besonderes Verhältnis zu Kleidungsstücken: „Ich glaube, Klamotten haben eine Seele.“ Falls leichte Teile nämlich beispielsweise vom Bügel rutschen, sei das für ihn ein Zeichen: „Die brauchen ein bisschen Aufmerksamkeit. Die hebe ich dann auf und sage: Ach Mäuschen. Du armes Ding.“ Süüüß! So isser, der Guido!

Vom Shooting für die neuste Ausgabe es Magazins gibt es auch ein Video.

Kretschmer und Schöneberger: Doppel-Pack mit Ordnungs-Macke

BARBARA

Das könnte Euch auch interessieren