30.12.2013 21:13 Uhr

Kris Jenner wollte Nasen-OP für ihre neunjährige Tochter Khloé

Kris Jenner wollte, dass die damals neunjährige Khloé Kardashian eine Nasen-Operationen bekommt.

Der ‚Keeping Up With the Kardashians‘-Star hörte zufällig ihre Mutter am Telefon sagen, sie solle eine Nasen-OP bekommen, um ihre ‚Schnauze‘ zu korrigieren. In Folge dessen hatte Khloé mit einem angeknacksten Selbstbewusstsein zu kämpfen. Im Gespräch mit dem Magazin Cosmopolitan sagte sie: „Sie wollte keinen Schaden anrichten. Als ich neun Jahre alt war hörte ich meine Mutter zufällig sagen, ich hätte eine Nasen-OP nötig. Ich war entsetzt; ich hatte darüber nie nachgedacht.

Kims Schwester weiter: „Ich mag mein Gesicht, hörte aber auch Make-Up-Artists zu mir sagen, ‚Du solltest deine Nasen korrigieren lassen‘. Ich bin sehr froh, dass ich das nie getan habe. Ich bin stolz, Gewicht verloren zu haben, als ich das wollte und nie Operationen in Erwägung ziehen musste – eines Tages werde ich das wohl, aber das wird dann allein meine Entscheidung sein.“

Jenner hat sich unterdessen nach 20-jähriger Ehe von Ehemann Bruce Jenner getrennt – mit dem sie Töchter Kendall (18) und Kylie (16) hat – aber das Paar hat bisher noch keine Scheidung eingereicht. Der einstige Goldmedaillengewinner scheint sich gut an das Single-Leben angepasst zu haben und hat sich, entgegen der strikten Vorgaben seiner Töchter, die Haare wieder lang wachsen lassen.

Bruces Sohn Brody, den er zusammen mit Ex-Frau Linda Thompson bekam, erzählte der Tageszeitung New York Daily: „Es scheint ihm sehr gut zu gehen. Besser als je zuvor. Er trägt jetzt einen Pferdeschwanz. Er macht viele dieser Dinge, um die Mädchen zu ärgern. Eines der Mädchen macht sich über seine Haare lustig und schon lässt er sie aus Trotz noch länger wachsen.“ (Bang)