Mittwoch, 23. Juni 2010 07:29 Uhr

Kristen Stewart befürwortet „Breaking Dawn“ in 3D

Los Angeles. Die Twilight-Fans können Hoffnung auf den Einzug der neuen Kino-Technologie bei den letzten zwei Teilen der Vampirsaga haben. Schauspielerin Kristen Stewart würde es jedenfalls großartig finden, wenn ‚Breaking Dawn‘ in 3D verfilmt werden würde. Gegenüber ‚MTV News‘ sagte die 24-jährige:
„Ich falle wahrscheinlich jetzt ein bisschen aus dem Rahmen, aber ich fände das großartig. Niemand weiß, wie es ist, die Welt durch die Augen eines Vampirs zu sehen. Was ist, wenn Bella ihre Augen öffnet für diese außergewöhnliche Welt? Das wäre cool.“

Allerdings meint Kristen, dass der dreidimensionale Effekt nur für bestimmte Szenen verwendet werden sollte.

Zwar gibt es schon seit Februar Gerüchte über die Verwendung der 3D-Technik bei ‚Breaking Dawn‘, aber weder von Summit noch von Regisseur Bill Condon gibt es ein abschließendes Statement dazu.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren