08.03.2008 16:07 Uhr

Kurt Cobain hat letztes Jahr ein Haus gekauft

Ist es der Suff, sind es die Drogen, oder hat Courtney Love kurzerhand die Kontrolle über ihre Finanzen verloren? Fast 200 Kreditkarten seien auf ihren Namen ausgestellt und von Fremden genutzt worden. Und aus einem Treuhandfond für ihre Tochter Frances Bean seien rund 72 Millionen Dollar verschwunden. Und schließlich sollen die bösen, bösen Gauner mit Hilfe von Kurt Cobains Sozialversicherungsnummer 2007 auch noch ein Haus für rund 3,2 Millionen Dollar gekauft haben. Courtney Love habe seit drei Jahren von den Betrügereien gewusst, doch keiner habe ihr geglaubt. Erst jetzt, da auf den Namen ihres 1994 verstorbenen Ehemann ein Haus gekauft worden sei, sei bewiesen, dass da doch etwas nicht mit rechten Dingen zugehe. Eigentlich alles egal. Kurt Cobains Songs bringen ihr jährlich immer noch rund 42 Millionen Dollar ein. Mehr

Die durchgeknallte Courtney Love gestern in Los Angeles: FOTOS

UPDATE 10. März 2008: Quellen des Online-Portals TMZ behaupteten, dass die geschilderten Ereignisse nie stattgefunden hätten, Courtney Love habe wohl öfter Wahnzustände. Offenbar leide die Cobain-Witwe an einer bipolaren Störung. Mehr

Das könnte Euch auch interessieren