Dienstag, 9. November 2010 22:44 Uhr

Kurt Krömer präsentiert seine neue DVD-Show: „Kröm De La Kröm“

Berlin. Heute Nachmittag fand im Admiralspalast die Platinverleihung für die DVD „Na Du alte Kackbratze“ statt. „Ich hätte nicht gedacht als ich das 1947 zum ersten Mal gespielt habe, dass das noch was wird“ sagt Kurt Krömer schmunzelnd der Presse, denn die DVD zum Live-Programm hat sich über 50.000 Mal verkauft.

Doch es gibt noch mehr Neuigkeiten. Krömer geht zum Lachen nicht in den Keller – das weiß man ja. Krömer geht bis 6. Dezember zum Lachen wieder auf die Bühne! Live, total echt und in Farbe. Bewerben braucht man die Tournee nicht, denn sie ist bereits ausverkauft. Die Fans des kessen Comedian können sich jedoch trösten, denn ab dem 12. November ist „Kröm De La Kröm“ auch als DVD erhältlich, sozusagen als Fortsetzung des beliebten Lachtrainings.

Die Show: Das Bühnenbild ist dem U-Bahnhof Hermannplatz nachempfunden. Man erlebt einen absolut (gefühls-)echten Kurt Krömer, der weder sich noch das Publikum schont. Kurt Krömer singt, fliegt, tobt, schwitzt und strippt. Er bastelt sich einen String-Tanga, rettet eine Frau ohne Arme und ein Schaf ohne Beine, träumt von einem Monster und outet sich zudem als Trümmerfrau und Superheld.
Im nächsten Jahr wird Kurt Krömer dann ab Februar wieder für die letzte Staffel „Krömer – Die Internationale Show“ mit acht Folgen vor der Kamera stehen.
Last but not least: Am 14. November lädt Kurt zum zweiten Mal zur großen „Pimp My Ghetto!“ Benefizgala ein, um möglichst viel Geld für ausgewählte Einrichtungen im Neuköllner Körnerkiez zu sammeln. Auch 2010 treten viele prominente Künstler für den guten Zweck ohne Gage auf und bieten eine abenteuerlich Show im Admiralspalast! Unter anderen dabei: The BossHoss, Rainald Grebe, Bela B., Edith Schröder, David Deery, Marc-Uwe Kling, Max Herre, Kleinstadthelden und Marek Fis.
Kurt Krömer, der im Wedding geboren wurde, liegt Neuköln sehr am Herzen. Der Eintritt zur Ghetto-Gala liegt bei 69 €. Die Spendengelder sind vor allem für Kinder, denen zum Beispiel eine Reise aufs Land ermöglicht werden soll. Man hofft, wie im vergangenen Jahr mit der Gala um die 50.000 € einzunehmen. Mehr Infos zum Körnerkiez unter www.qm-koernerpark.de

Foto: klatsch-tratsch.de/ Patrick Hoffmann

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren