Dienstag, 2. Juni 2020 08:59 Uhr

Kylie Jenner will nicht mehr über ihr Vermögen reden

imago images / MediaPunch

Kylie Jenner hat keine Lust mehr darauf, andauernd über ihr Vermögen zu reden. Die 22-jährige Reality-Queen sprach sich kürzlich gegen das „Forbes“-Magazin aus, nachdem die Publikation ihr den Titel als jüngste Selfmade-Milliardärin aberkannte.

„Forbes“ hatte behauptet, dass Kylie keine Milliarde mehr vorweisen könne, außerdem verbreite sie Lügen über ihr Business, darunter auch ihre „Kylie Cosmetics“-Marke. Insider behaupten nun, dass Kylie Jenner absolut keine Lust mehr hat, andauernd über Geld zu reden.

„Das ganze sieht ziemlich nach Clickbait aus“

„Entertainment Tonight“ zitiert Stimmen aus dem Umfeld des Stars: „Am Ende will Kylie einfach, dass die Leute sich nicht mehr darauf konzentrieren, wie viel Geld sie hat. Das Artikel wurde von „Forbes“ geschrieben und ihnen wurden Beweise vorgelegt. Das ganze sieht ziemlich nach Clickbait aus.“

Erst letzte Woche beschwerte sich Kylie, die mit Rapper Travis Scott die zweijährige Stormi großzieht, öffentlich über „Forbes“ und erklärte, es gebe keine Beweise für die aufgestellten Behauptungen. Sie schrieb auf Twitter: „Ich dachte, das wäre eine seriöse Seite. Alles was ich sehe, ist eine Reihe von falschen Aussagen und unbewiesenen Annahmen. Ich habe nie um einen Titel gebeten oder versucht, mit Lügen daran zu kommen.“

Das könnte Euch auch interessieren