Freitag, 28. Februar 2014 10:07 Uhr

Kylie Minogue: Ratschlag für Skandalnudel Justin Bieber

Kylie Minogue weiß, was es bedeutet, schon sehr jung berühmt zu sein. Sie glaubt, Justin Bieber – der in den vergangenen Monaten ständig wegen seiner Eskapaden Schlagzeilen machte – sollte sein Umfeld zu schätzen wissen.

Kylie Minogue: Ratschlag für Skandalnudel Justin Bieber

Die Sängerin und derzeitige ‚The Voice‘-Mentorin erklärt gegenüber ‚MTV‘: „Ich würde sagen: pass auf, mit wem du schimpfst, schätze die Meinungen der Leute, die du respektierst – nicht nur die der Leute die du magst, auch die derjenigen die du tatsächlich respektierst. Es ist schwer jung zu sein und unter einem Mikroskop erwachsen zu werden… Es ist wie ein Kind, das lernen muss, dass das Wasser zu heiß ist, du musst dir manchmal deine Finger fast verbrennen, um herauszufinden, was für dich funktioniert.“

Kylie Minogue ging nicht zu hart mit dem ‚Boyfriend‘-Sänger ins Gericht und glaubt seine wilden Zeiten sind nur eine Phase: „Ich will nicht predigen oder Antworten geben, weil ich da auch durchgegangen bin, es nennt sich einfach erwachsen werden.“ Auch zu Miley Cyrus wurde die 45-Jährige befragt. Sie hat zwar kein Problem mit dem ‚Twerking‘ der ‚Wrecking Ball‘-Sängerin, würde es ihr aber nicht nachmachen. Minogue sagt: „Ähm, das ist nichts für mich. Ich glaube nicht, dass ich es hinkriegen würde und ich würde als Nachmacher gesehen werden. Es ist einfach eine andere Generation und wie ich schon bei Justin sagte, wir sind alle verschieden, alle Individuen und ich unterstütze Individualität. Ende der Geschichte.“ (Bang)

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren