04.09.2019 13:48 Uhr

Kylie Minogue rührt mit besonderer Dankesrede

Foto: imago images / PA Images

Kylie Minogue ist immer noch sehr gut mit jemandem aus dem medizinischen Team befreundet, das ihr vor 14 Jahren im Kampf gegen den Brustkrebs half. Der australische Pop-Superstar hat die Diagnose 2005 erhalten und war dadurch gezwungen, ihr Debüt als Hauptakt bei dem Glastonbury Festival zu abzusagen.

Während ihrer Icon Award-Rede bei den britischen „GQ Men of the Year Awards“ am Dienstag (3. September) hat die ‚Golden‘-Sängerin den Leuten gedankt, die sie während der ganzen letzten Jahre sowohl durch die guten als auch die schlechten Zeiten begleitet haben.

„Mein Herz rast total bei dem Gedanken“

Nachdem sie auf der Bühne von der Legende Sir Tom Jones vorgestellt wurde, der auch ihren Brustkrebs erwähnte, sagte Kylie auf der Bühne:

„Die Erwähnung meiner Krankheit – daran habe ich gar nicht gedacht – es gibt da aber jemanden aus meinem Medizinerteam von vor ein paar Jahren und wir sind wirklich gute Freunde geworden. Mein Herz rast total bei dem Gedanken, hier zu sein und Leute zu haben, auf die man sich immer verlassen kann.“

Die 51-Jährige, die an der von vielen Stars besuchte Feier zusammen mit ihrem Freund Paul Solomons – dem GQ Creative Director – teilnahm, zollte auch den „vielen Ikonen und Legenden“ bei der Zeremonie ihren Tribut.

Das könnte Euch auch interessieren