08.11.2020 09:30 Uhr

Kylie Minogue will sich nach dem Lockdown betrinken

Kylie Minogue kann es nicht erwarten, sich zu betrinken, sobald die Coronavirus-Vorschriften lockerer sind.

imago images / Future Image International

Wie die Popsängerin verrät, ist sie eigentlich keine Person, die besonders viel Alkohol trinkt. Die gegenwärtige Gesundheitskrise hat in ihr jedoch den Wunsch geweckt, endlich wieder auszugehen und es richtig krachen zu lassen.

„Keiner sieht dich“

„Normalerweise trinke ich ein paar Gläser Wein. Aber jetzt klingt es wirklich gut, sofort zum Cocktail zu greifen und nach Hause zu torkeln“, lacht sie. Aufgrund der Pandemie sah sich die Musikerin gezwungen, ihr neues Album „Disco“ dieses Jahr quasi zuhause aufzunehmen. Obwohl sie die Situation als herausfordernd bezeichnet, habe sie es gleichzeitig auch genossen. „Es gibt niemanden, der dich beobachtet, du musstest nirgendwohin reisen, du hast all deine Behaglichkeiten um dich“, stellt sie gegenüber der Zeitung ‚The Guardian‘ die Vorzüge heraus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kylie Minogue (@kylieminogue) am Okt 30, 2020 um 2:36 PDT

Plötzlich so viel Zeit

Allerdings habe sie mehr Zeit in die Aufnahmen investiert. „Ich mache viel mehr Takes. Und plötzlich ist es 1 Uhr oder 1.30 Uhr… es ist lächerlich! Strich drunter! Nur einen mehr…“, schildert der Star den Prozess.

Anfangs habe Kylie Minogue nicht viel mit sich anzufangen gewusst. Plötzlich so viel Freizeit zu haben sei sehr seltsam gewesen. „Ich versuchte, zu verstehen, was passiert: keine Flüge, keine Autos, so viel Putzen“, enthüllt die Künstlerin. (Bang)