Mittwoch, 23. Juni 2010 15:33 Uhr

Lady Gaga hat noch keinen Bock auf ein Baby

New York. Neues aus der Gagalaxis: Lady Gaga hat ausgeplaudert, als junges Mädchen eine Beziehung zu einem Heavy-Metal-Schlagzeuger gehabt zu haben, was immensen Einfluss auf sie hatte. Die Beziehung habe sie „geschärft“. Sie fügte außerdem hinzu, dass ihre Ansicht gegenüber der Mutterschaft ihre Musik beeinflusse: „Ich habe Angst vor Babys“, gestand sie. „Ich denke, kreativ gesehen, dass man sich als Frau verändert, wenn man eine Geburt durchlebt hat. Ich bin dafür absolut noch nicht bereit.“

Der Star hat schon mehrfach darüber gesprochen, dass er Probleme damit habe, als Vorbild angesehen zu werden, weil er kein schlechtes Beispiel sein wolle. Gaga macht sich ebenfalls Sorgen, zu viel aus ihrem Leben preiszugeben, was sie damit erklärt, dass es Aspekte ihrer Vergangenheit gäbe, die sie niemals frei diskutieren werde: „Da sind einige Dinge, die so traumatisch waren, dass ich mich noch nicht einmal vollständig an sie erinnere“, sagte sie. „Aber ich sage von ganzem Herzen, dass ich die wunderbarsten Eltern hatte. Ich wurde niemals misshandelt. Ich hatte keine schlechte Kindheit. All die Sachen, die ich durchmachte, geschahen während meines Strebens auf einer künstlerischen Reise, auf der ich mich wie [Andy] Warhol und [David] Bowie und Mick [Jagger] fertig machen wollte“, erklärte Lady Gaga. (CoverMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren