Dienstag, 3. Januar 2012 13:11 Uhr

Lady Gaga hinterläßt Rätsel in Hotel-Badewanne

London. Lady Gaga soll in einem Hotel in einer Badewanne voll Blut gebadet haben. Die exzentrische Sängerin schockierte die Angestellten im schicken Londoner Intercontinental Hotel, als sie im vergangenen Sommer auscheckte und ihnen eine Wanne voll Blut hinterließ. Eines der Zimmermädchen verkündet, Gaga habe als „Teil eines satanischen Rituals in Blut gebadet“.

Über diesen Blödsinn berichtet die Website ‚Truthquake‘: „Lady Gaga hinterließ in der Suite große Mengen Blut, als sie im Sommer dort übernachtete. Der Zwischenfall wurde dem Concierge mitgeteilt.“

Andere Informanten sind indes der Meinung, dass die Musikerin die rote Flüssigkeit als Teil eines seltsamen Bühnenoutfits genutzt haben könnte. „Alle Hotelmitarbeiter waren davon überzeugt, dass sie darin gebadet hat, oder dass sie es als Teil eines neuen Kostüms oder einer seltsamen Bühnen-Routine benutzt hat“, berichtet ein weiterer Insider.

Das ist indes nicht das erste Mal, dass Lady Gaga durch unübliches Benehmen in einem Hotel auf sich aufmerksam macht. So soll sie Angst vor bösen Geistern haben und ihre Hotelzimmer vor jedem Besuch auf paranormale Aktivitäten durchchecken lassen. „Sie glaubt an paranormale Aktivitäten und will auf Tour kein Risiko eingehen“, verriet ein Nahestehender. „Ihr ist es wichtig, dass sie vor den Geistern sicher ist.“ Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren