29.02.2020 21:35 Uhr

Lady Gaga raucht nicht mehr – und so hart ist es für sie

Foto: Imago Images / MediaPunch

Lady Gaga hat am vergangenen Freitag um Mitternacht ihre erste Solo-Single und ihr erstes Video seit fast drei Jahren veröffentlicht. Mit „Stupid Love“ kehrt die Musikerin zu ihrem 80er-Jahre-Electro-Dance-Pop-Stil zurück.

Während sie für ihren neuen Song warb, erzählte die 33-Jährige auch von ihrem bevorstehenden Album und einem ihrer persönlichen Dämonen, gegen die sie seit Jahren kämpft. „Ich rauche nicht mehr, aber ich würde ansonsten wahrscheinlich den ganzen Tag 40 Zigaretten rauchen“, enthüllte der Popstar gegenüber „New Music Daily“.

„Ich schwöre bei meinem Leben, dass ich keine Zigaretten rauche“, bestätigte sie nachdrücklich. „Ich habe komplett aufgehört – ich habe den kalten Entzug durchgestanden, aber es war so schwer“. Lange kann Gaga auf Zigaretten aber noch nicht verzichten, schließlich wurde sie zuletzt am 18. Februar dieses Jahres beim Rauchen gesehen.

„Ich habe Jesus gesehen“

Die Sängerin will auch ihre Erfahrungen weitergeben und vom Rauchen abzuschrecken. Sie rät ihren Fans insbesondere gar nicht erst mit dem Qualmen zu beginnen.

„Wenn du nicht rauchst, fang nicht damit an! Weil das Aufhören schlimmer ist. Es ist so brutal. Und ich werde nie wieder rauchen, weil ich glaube, ich habe Jesus eine ganze Woche lang gesehen. Es war so schrecklich“.