Mittwoch, 23. Januar 2019 13:19 Uhr

Lady Gaga: Tränen nach Nominierungs-Tsunami für „A Star Is Born“

Lady Gaga brach in Tränen aus, als sie von ihrer Oscar-Nominierung erfuhr. Die 32-jährige Sängerin und Schauspielerin hielt sich am Dienstag (22. Januar) in Los Angeles und hat die Zeit verpasst, an dem die Oscar-Nominierungen bekannt gegeben wurden.

Lady Gaga: Tränen nach Nominierungs-Tsunami für "A Star Is Born"

Foto: Brian To/WENN.com

Also überbrachte ihr ihr Manager die aufregenden Neuigkeiten. Gaga ist nämlich sowohl für ihre Rolle in ‚A Star is Born‘ als ‚Beste Hauptdarstellerin‘ als auch für den ‚Besten Original-Song‘ für ‚Shallow‘ nominiert. Ingesamt ist der Film inacht Kategorien nominiert, darunter auch in der Königskategorie als „Bester Film“.

Gaga erzählte der ‚New York Times‘: „Ich habe versucht, ein bisschen zu schlafen. Ich bin um 8:30 Uhr aufgewacht und wusste nichts davon. Mein Manager hat es mir erzählt und ich bin in Tränen ausgebrochen.“

Quelle: instagram.com

Die Popsängerin ist die erste Person, die im selben Jahr für diese beiden Kategorien nominiert wurde und sie ist sehr stolz auf ihre Leistung. „Gleichzeitig als Hauptdarstellerin und Musikerin anerkannt zu werden, ich kann nicht in Worte fassen, was das für mich bedeutet“, freute sich die ‚Poker Face‘-Interpretin weiter.

„Das sind Nominierungen für die Germanottas“

Selbst ein gewaltiger Schwall von Glückwunsch-Benachrichtigungen konnte den Popstar nicht aus der Nachtruhe bringen. Sie gab zu: „Egal was ist, ich kann immer durchschlafen.“ Doch Gaga, deren richtiger Name bekanntlich Stefani Germanotta ist, ist besonders für die lieben Worte ihrer Familie dankbar. Sie sagte: „Die, die mir am meisten bedeuten, stammen aus meiner Familie. Das sind keine Oscar-Nominierungen für mich, das sind Oscar-Nominierungen für die Germanottas. Ich komme aus einer italienischen Einwandererfamilie und das fühlt sich für sie wie ein großer Gewinn an. Dieser Film war eine Menge harte Arbeit und ich würde diese harte Arbeit ohne meine Familie nicht kennen.“

Die 91. Oscar-Verleihung findet am 24. Februar statt.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren