Dienstag, 12. Juli 2011 16:24 Uhr

Lady Gaga zur Ehrenbürgerin von Sydney ernannt

Sydney. Miss Extravaganza Lady Gaga (25) ist von Sydneys Oberbürgermeisterin Clover Moore zur Ehrenbürgerin der Stadt ernannt worden. Der Grund: Die Popsängerin habe sich in vorbildlicherweise für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bi- und Transgendern eingesetzt.

Moore dankte Gaga dafür, dass sie ihre Berühmtheit nutze um für die Rechte von Schwulen und Lesben einzutreten und trat vor allem für eine Gesetzesänderung zur Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe in Australien auf.

Sie sagte dazu laut ‚ABC News‘: „Lady Gaga ist eine große Unterstützung für die schwule und lesbische Community in Sydney gewesen und wir haben die seltene Ehre, diejenigen auszeichnen, die im Einklang mit den Idealen und dem Geist unserer Stadt sind. Es gibt viele junge Schwule und Lesben in Sydney, mehr als irgendwo sonst in Australien, und leider fühlen sich viele als Bürger zweiter Klasse, denn es gibt noch so viel Ungleichheit“.

Lady Gaga twitterte danach ein Foto mit der Ehrenbürger-Urkunde und schrieb dazu ganz stolz: „Ich bedanke mich bei der Bürgermeisterin von Sydney, standhafte Schwulen- und Lesbenaktivistin, dass sie mich zur australischen Ehrenbürgerin gemacht hat.“

Fotos: wenn.com, Twitter

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren