Freitag, 23. August 2019 08:58 Uhr

Lana Del Rey: Nach 10 Minuten mit einer seltsamen Melodie war das Eis gebrochen

Foto: Drew Altizer/WENN.com

Lana Del Rey musste erst von Musikproduzent Jack Antonoff zum Song schreiben überzeugt werden. Die Sängerin arbeitete gemeinsam mit dem erfolgreichen Produzenten und Ex von Schauspielerin Lena Dunham an ihrem neuen Album ‚Norman Fucking Rockwell‘, welches am 30. August auf den Markt kommt.

Wie die 34-Jährige nun jedoch im Interview mit ‚Billboard‘ gestand, lehnte sie es anfangs zunächst ab, mit dem Musik-Profi, der bereits mit Stars wie Lorde und Taylor Swift zu tun hatte, zusammen zu arbeiten: „Ich war absolut nicht in der Stimmung, [Lieder] zu schreiben. [Antonoff] wollte mich in irgendeinem Restaurant treffen und ich dachte mir, ‚Du hast schon mit jedem anderen gearbeitet, wie passe ich da noch hinein?“ Doch als Antonoff ihr „10 Minuten eine seltsame, stimmungsvolle Melodie“ vorspielte, habe sie sofort das ganze Album vor sich sehen können.

„Ich habe eine sehr exzentrische Seite“

Der Star-Produzent wurde daraufhin auch sofort als Co-Produzent für die neue Platte engagiert. Lana sprach außerdem über den kreativen Schreibprozess, der ihr nicht immer so leicht falle: „Ich habe eine eher exzentrische Seite, wenn es darum geht, Songs zu schreiben, aber es fühlt sich ziemlich so an, als wäre das Schreiben nicht mein Ding: Ich mach es zu meinem Ding. Wenn mich das Schreibfieber gepackt hat, dann bin ich dran. Aber wenn es mich verlässt, dann bin ich bei Starbucks und rede Blödsinn den ganzen Tag.“

Lana Del Rey veröffentlichte in der Nacht zum Freitag ihr neues Video „Fuck It I Love You & The Greatest“.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren