Montag, 27. Januar 2020 21:20 Uhr

Larissa Marolt geht jeden zweiten Tag allein essen

Leonie (Larissa Marolt) unter Mordverdacht. Foto: ZDF/Conny Klein

Die Österreicherin Larissa Marolt ist durch TV-Shows bekannt geworden. Inzwischen arbeitet sie auch als Schauspielerin. Die Figur, die sie in einer neuen Krimireihe verkörpert, ist ihr dabei nicht fremd.

Das Model Larissa Marolt (27) geht gern ganz allein essen. Das mache sie fast jeden zweiten Tag, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. „Dabei müsste ich das gar nicht, weil ich so viele Leute in allen möglichen Städten kenne. Ich liebe es.“ Das einzige Problem an der Sache sei, dass andere Leute den Anblick komisch fänden. „Die gucken mich dann an. Die glauben, dass mein Date nicht kam“, berichtete Marolt. „Ich guck dann einfach offensiv zurück.“

Larissa Marolt geht jeden zweiten Tag allein essen

Foto: ZDF/Conny Klein

Die Österreicherin wurde 2009 in Fernsehformaten wie „Germany’s next Topmodel“ (ProSieben) und 2014 dem RTL-Dschungelcamp bekannt. Mittlerweile ist sie auch als Schauspielerin im Serien-Geschäft. So war sie z.B. in der 14. Staffel der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“ 2017/2018 dabei.

In der neuen ZDF-Krimiserie „Blutige Anfänger“ (ab 29. Januar) spielt sie eine Polizeischülerin. „Meine Rolle Leonie macht vieles mit sich selbst aus. So bin ich auch. Ich kann gut alleine sein“, sagte Marolt.

Larissa Marolt geht jeden zweiten Tag allein essen

Die Stars von „Blutige Anfänger“. Foto: ZDF/Conny Klein

Darum geht’s

An der Polizeihochschule Halle startet ein neues Praxissemester und für die Studentinnen und Studenten stellt sich die spannende Frage, welcher Dienststelle sie zugeteilt werden. In einem Kino werden vier der Studenten Zeugen eines Mordes und können zur Aufklärung beitragen, was ihnen das Praxissemester in der begehrten Mordkommission beschert. Als der Dekan der Hochschule erschlagen in seinem Büro gefunden wird, gerät eine Studentin unter Verdacht, hatte sie doch ein Verhältnis mit ihm.
(dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren