Top News
Montag, 30. November 2015 23:06 Uhr

Lauren Bacall: Diese Oma-Wohnung ging für 21 Millionen Dollar weg

Heute wieder Neues aus unserer beliebten Serie “So wohnen die Stars”, mit der wir bei unseren Lesernvor allem Eifersucht, Hass, Neid, Zorn und Mißgunst schüren wollen.

Lauren Bacall: Diese Oma-Wohnung ging für 21 Millionen Dollar weg

Rund ein Jahr nach dem Tod der Hollywood-Diva Lauren Bacall (1924-2014) ist ihre New Yorker Luxuswohnung direkt am Central Park für 21 Millionen Dollar (etwa 20 Millionen Euro) verkauft worden. Ein Hedgefonds-Manager und seine Ehefrau hätten die Wohnung erworben, berichtete die ‚New York Times‘. Es handele sich um den teuersten Immobilienverkauf der vergangenen Woche in der Millionenmetropole. Angeboten worden war sie für 26 Millionen Dollar. Die Wohnung hat drei Schlafzimmer, drei Badezimmer und bietet Panorama-Blicke auf den Central Park. Hier geht’s zu den Bildern!

Nachbarin in dem berühmten „Dakota“-Gebäude, vor dem 1980 der Beatles-Sänger John Lennon erschossen wurde, ist unter anderem dessen Witwe Yoko Ono.

Mehr zu Anita Ekberg: Diese schnuckelige Strandvilla kann man haben

Bacall, die mit Filmen wie ‚Haben und Nichthaben‘, ‚Tote schlafen fest‘ und ‚Wie angelt man sich einen Millionär?‘ bekannt geworden war, war 1961 mit ihrem zweiten Ehemann Jason Robards in die Wohnung gezogen und hatte dort ihre drei Kinder großgezogen. Zwei davon stammen aus der Ehe mit Filmstar Humphrey Bogart. Die meisten Möbel und Dekoration aus der Wohnung waren zuvor bei einer Auktion versteigert worden. (dpa/KT)

Foto: WENN.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren