LeBron James: Boykott gegen „Space Jam 2“

LeBron James: Boykott gegen "Space Jam 2"
LeBron James: Boykott gegen "Space Jam 2"

Foto: Imago / Zuma Wire

25.04.2021 20:30 Uhr

LeBron James hat einen Shitstorm auf sich gezogen, nach seinem Tweet, in dem er öffentlich einen Polizisten bedrohte.

Diese Woche nutzte der LA Lakers-Spieler Twitter, um ein Foto des weißen Polizisten zu veröffentlichen, der den jungen Teenager Ma’Khia Bryant auf tragische Weise getötet hatte.

„Du bist der Nächste“

Mit den Worten „Du bist der Nächste #Rechtschaffenheitspflicht“, beschriftete er das Foto des fraglichen Officers, Nicholas Reardon. LeBron nahm dann den Tweet wenig später wieder von der Seite und gab eine Erklärung ab, warum er ihn löschte.

„Ich sehne mich nach Verantwortung“

„Ich bin es verdammt leid, zu sehen wie schwarze Menschen von der Polizei getötet werden“, schrieb LeBron. „Ich habe den Tweet heruntergenommen, weil er dazu verwendet wird, mehr Hass zu erzeugen. Hier geht es nicht um einen Officer. Es geht um das gesamte System und sie verwenden immer unsere Worte, um mehr Rassismus zu schaffen. Ich sehne mich so verzweifelt nach mehr VERANTWORTUNG.“

Ist er damit zu weit gegangen?

Seine Follower sind jedoch immer noch verärgert über LeBrons Kommentar und haben jetzt sogar eine Kampagne auf Twitter gestartet, um seinen kommenden Film „Space Jam 2“ zu boykottieren.

Boykottaufruf auf Twitter

„#Boycottspacejam @KingJames hat eine Grenze überschritten. Er muss zur Rechenschaft gezogen werden“, twitterte zum Beispiel eine Person.

„Space Jam 2“ feiert am 16. Juli in den Kinos und auf HBO Max Premiere.