Samstag, 23. Juli 2011 13:15 Uhr

Leighton Meester: Erbitterter Krieg mit der Mutter um’s liebe Geld

New York. Gossip-Girl-Star Leighton Meester (25) hat offenbar ihre eigene Mutter Constanbcde Meester (55) verklagt. Der Grund: Geld, was die Schauspielerin zur medizinschen Behandlung ihres jüngeren Bruders Lex überwiesen habe, sei nie bei ihm angekommen. Leighton habe dafür monatlich 7.500 Dollar überwiesen, berichtet TMZ.

Ihre Mutter, die Leihton im Gefängnis zur Welt brachte, in dem sie wegen Drogenhandels saß, habe das Geld stattdessen für Schönheitsoperationen, Botox-Injektionen und Haarverlängerungen ausgeben.

Doch Mama Constance plane eine Gegenklage, wenn die Tochter nicht gehorcht! Angeblich habe sich ihre Tochter vertraglich verpflichtet, sie bis zu ihrem Lebensende mit monatlich 10.000 Dollar zu unterstützen. Die Arbeitslose wolle Leighton vor Gerichgt zerren und auf drei Millionen Dollar verklagen, wenn die nicht zahle.

Leighton Meester bestand jedoch darauf, dass es einen solchen Vertrag überhaupt nicht gebe.

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren