Dienstag, 9. Februar 2016 10:28 Uhr

Lemmy Kilmister kommt zum Anfassen – und in Lebensgröße

Lemmy Kilmister bekommt eine eigene Bronze-Statue. Der Rocker und Frontmann von ‚Motörhead‘ war Ende vergangenen Jahres an Krebs verstorben. Er war für seinen ausschweifenden Lebensstil, seinen Alkohol- und Drogenkonsum bekannt – und natürlich hatte er auch eine Lieblingsbar.

Lemmy Kilmister kommt zum Anfassen - und in Lebensgröße

Fans haben sich nun dafür eingesetzt, dass der Verstorbene vor seiner Lieblingsbar in Los Angeles, ‚Rainbow Bar & Grill‘, nun doch ein Denkmal in Lebensgröße bekommt – erfolgreich. Der Künstler Travis Moore ist für die Anfertigung der Skulptur zuständig, wie ‚NME‘ berichtet. Um dieses Projekt zu unterstützen, wurde eine Crowdfunding-Aktion ins Leben gerufen, mit der bereits 17.000 Dollar gesammelt werden konnten. Auf seiner Facebook-Seite schrieb Moore: „Ich bin glücklich, die Lemmy-Statue erschaffen zu dürfen. Es wird eine tolle Würdigung für ihn und die ganze ‚Motörhead‘-Familie überall auf der Welt, die dabei helfen, Geld zu sammeln.“

Mehr zu Lemmy Kilmister: Todesursache Prostatakrebs

Es ist nicht die einzige Ehrung, die Lemmy nach seinem Tod zuteil wird: Das ‚Download‘-Festival hat seine Haupttribüne nach dem Musiker benannt. Auf der ‚Lemmy Stage‘ werden dieses Jahr unter anderem ‚Black Sabbath‘, ‚Rammstein‘ und ‚Iron Maiden‘ spielen. Festival-Veranstalter Andy Copping empfand dies als „würdige Geste“ für Lemmy Kilmister.

Foto: WENN.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren