Top News
Freitag, 8. Februar 2019 17:31 Uhr

Lena Gercke über das Modeln: „Die Arbeit beginnt nach der Show“

Foto: ProSieben/Richard Hübner

Lena Gercke hat von ihrer Zusammenarbeit mit Heidi Klum berichtet. Das blonde Model war vor Jahren die erste ‚Germany’s Next Topmodel‘-Siegerin die von Model-Mama Heidi Klum gekürt wurde. Jetzt kehrt es erstmals als Jurorin zu der Sendung zurück.

Lena Gercke über das Modeln: "Die Arbeit beginnt nach der Show"

Foto: ProSieben/Richard Hübner

Aber wie fühlte sich das an? Gercke im Interview mit ‚Bild‘: „Es war sehr schön, Heidi wiederzusehen. Als Jurorin und Mentorin anderen Menschen zu helfen und sie zu unterstützen, macht mir immer unglaublich viel Spaß. Das habe ich in den letzten Jahren in unterschiedlichen Formaten sehr gern gemacht. Ich versuche, mich selbst immer weiterzuentwickeln und freue mich meine Erfahrungen zu teilen.“

Arbeit beginnt nach der Show

Seit ihrem ‚GNTM‘-Sieg arbeitet die Marburgerin nicht nur als Model, sondern auch als Moderatorin. Das verdanke sie auch der Sendung von damals: „Natürlich war es ein super Startschuss, aber man muss danach sein Glück selbst in die Hand nehmen und sich nicht auf dem Erfolg der Show ausruhen. Die eigentliche Arbeit beginnt auch erst nach dem Ende der Show. Das Business ist ein großes Haifischbecken und man muss immer am Ball bleiben, um nicht unterzugehen. Man darf sich selbst nicht verlieren, muss bodenständig bleiben und den eigenen Weg finden. Ich hätte mit 17 Jahren auch nie gedacht, dass ich irgendwann einmal selbst so erfolgreich Mode und Make-Up kreieren darf, aber es war auch ein langer harter Weg bis dahin.“

Lena Gercke über das Modeln: "Die Arbeit beginnt nach der Show"

Foto: ProSieben/Richard Hübner

Vielleicht werde Gercke auch im nächsten Jahr wieder Teil der Show, so die Blondine weiter: „Ich bin sehr glücklich mit dem, was ich gerade mache, baue meine MarkeLeGer by Lena Gercke auf, habe ganz tolle Partner, mit denen ich langfristig zusammenarbeite. Es gibt sehr viele Ideen und Projekte, auch schon für 2020. Wir werden sehen…“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren