Donnerstag, 3. Juni 2010 14:26 Uhr

Lena: Kommt bald die Lena-Meyer-Landrut-Straße?

Berlin. ‚Unser Star für Oslo‘-Finalistin Jennifer Braun (19) kann sich mit Lena Meyer-Landrut (19) über den Sieg beim ‚Eurovision Song Contest‘ freuen: „Mich hätte schon interessiert, auf welchem Platz ich gelandet wäre“, gibt sie im Gespräch mit der ‚Frankfurter Rundschau‘ offen zu, betont aber auch: „So ist es auch ganz schön. Hamburg war eine klasse Erfahrung.“

Dort feierte die dunkelhaarige Rockröhre nämlich mit Tausenden von Fans den Grand Prix und trat live auf. Die Sängerin verlor im Finale von Stefan Raabs (43) Talentsuche gegen die ‚Satellite‘-Interpretin, die dann loszog, Deutschland beim ‚Eurovision Song Contest‘ zu vertreten.
Bis zur Punktevergabe am Grand-Prix-Abend glaubte die Musikerin nicht an Lenas Sieg, wie sie enthüllte. „Als es dann immer öfter zwölf Punkte für Deutschland gab, habe ich erst realisiert, dass sie auch gewinnen kann“, so Braun weiter. „Ich gönne ihr das wirklich sehr. Sie hat wieder ihr Ding durchgezogen, einen tollen Auftritt hingelegt.“

2_Unser_Star_fuer_Oslo_PW1010

Der tolle Auftritt von Lena könnte bald auf besondere Weise belohnt werden:  Wie der SWR auf seiner Internetseite berichtet, wird der Gemeinderat in Mettenheim im Juni darüber entscheiden, in einem Neubaugebiet die Lena-Meyer-Landrut-Straße zu genehmigen. Die Siegerin des ‚Eurovision Song Contest‘ habe sich diese Würdigung in vollem Umgang verdient, wird Oberbürgermeister Leo Jugenheimer zitiert.

1_Eurovision_Song_Contest_2010

Fotos: NDR/Pro´Sieben Willi weber

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren