"Wir hatten eine schöne Zeit" Leni Klum wehrt sich gegen harsche Dessous-Kritik

Leni Klum September 2022 Avalon BangShowbiz
Leni Klum September 2022 Avalon BangShowbiz

Leni Klum September 2022 Avalon

Bang ShowbizBang Showbiz | 02.11.2022, 09:58 Uhr

Die Tochter von Heidi Klum äußert sich zu den vielen kritischen Stimmen.

Leni Klum schenkt der negativen Kritik keine Beachtung.

Das 18-jährige Nachwuchsmodel tritt seit einer Weile in die großen Fußstapfen seiner Mutter Heidi Klum. Für mehrere Werbekampagnen stand Leni bereits vor der Kamera und auch auf dem Laufsteg gab sie bei der Fashion-Week eine ziemlich gute Figur ab. Zuletzt posierte die Teenagerin an der Seite ihrer Mutter nur spärlich gekleidet für eine Dessousmarke.

Kritik zur Dessous-Kampagne mit Mama Heidi

Das fanden nicht alle Fans und Modeexperten gut. Denn dass Mutter und Tochter in Unterwäsche gemeinsam vor der Kamera stehen, war für einige dann doch zu viel des Guten. Moderatorin Ulrika Jonsson beispielsweise war der Meinung, dass Heidi ihre Tochter benutzen würde, um mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. Jetzt äußerte sich Leni selbst endlich zu dieser harschen Kritik.

Leni Klum wehrt sich

„Ich habe mir um ehrlich zu sein nicht viele Reaktionen angesehen“, zitiert „Page Six“ die Laufstegschönheit, „wenn ich mir das nicht ansehe, muss ich es auch nicht beachten.“ Über die entstandenen Bilder seien sowohl Heidi als auch Leni ziemlich glücklich: „Ich bin generell glücklich über die Kampagne und hatte einen schönen Tag mit meiner Mutter. Ich finde, die Fotos sind toll geworden und wir hatten eine schöne Zeit.“