Donnerstag, 9. August 2018 08:42 Uhr

Lenny Kravitz: „Sie war eine sehr schöne Frau. Immer fair“

Lenny Kravitz ist wieder da, sein neues Album „Raise Vibration“ kommt am 7. September auf den Markt. Jetzt erklärte er, warum er das Wort „Rockstar“ nicht mag und dass er durchaus lachen kann.

Lenny Kravitz: "Sie war eine sehr schöne Frau. Immer fair"

Foto: Marta Szczesniak/WENN.com

Sein Lehrer in Sachen Liebe war sein Großvater. „Er war wie ein Vater für mich“, erklärte Kravitz im Interview mit ‚Cosmopolitan‘. „Von ihm habe ich gelernt, was im Leben wichtig ist. Hart zu arbeiten und immer positiv zu denken zum Beispiel. Und dann war da noch meine Mutter. Ich war ein Mama’s Boy. Wir standen uns sehr, sehr nahe.“

Roxie Albertha Roker war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihre erfolgreichste Rolle hatte sie mit der Sitcom Die Jeffersons. Sie starb 1995 im Alter von 66 Jahren.

Und plötzlich stand da Johnny Cash

Auf seinem aktuellen Album findet sich der berührende Song „Johnny Cash„, gerichtet an seine Mutter, die bereits 1995 an Krebs verstarb. „Wie so oft kam auch dieser Song in meinen Träumen zu mir. Im Schlaf habe ich die Worte ‚Johnny Cash‘ gehört. Erst verstand ich nicht, was das soll. Und auf einmal wurde es mir klar. Es war ein Reminder an meine Mutter und den Moment, in dem ich sie verloren habe. Ich war auf Reisen und gerade am Flughafen, als ich den Anruf erhielt, dass sie gestorben sei.“

Lenny Kravitz: "Sie war eine sehr schöne Frau. Immer fair"

Foto: Warner Music

„Ich war völlig allein… Und plötzlich standen Johnny Cash und seine Frau June Carter vor mir. Die beiden haben mich im Arm gehalten und getröstet.“ Liebe, Integrität und Respekt, all das hat Lenny Kravitz von seiner Mutter gelernt. „Sie war eine sehr schöne Frau. Immer fair. Sie hat nie etwas Böses über andere gesagt. Meine Mutter hat mein Frauenbild geprägt. Ich mag schlaue und starke Frauen.“

Wer Fotos von Lenny Kravitz anschaut, merkt: auf kaum einem Bild lacht der Star. Seine Erklärung: „Ich lache gern. Aber eben nur, wenn ich etwas lustig finde, und nicht, weil eine Kamera auf mich gerichtet ist.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren