Leonard Freier: „Mir geht es seit Monaten wirklich, wirklich schlecht“

Leonard Freier rechnet mit der Social-Media-Scheinwelt ab

© IMAGO / POP-EYE

14.02.2021 19:30 Uhr

Ich-Darsteller und Ex-RTL-Bachelor Leonard Freier lässt sich über die Oberflächlichkeit von Instagram aus.

In den letzten Monaten war es auffallend still auf dem Social-Media-Account des Ex-Bachelors. Nun meldet sich der 36-Jährige Leonard Freier zurück und erklärt den Grund für seinen Rückzug.

Leonard Freier überrascht von der Scheinwelt?

„Ich war eine ganze Zeit lang offline, ihr habt mich eine Zeit lang nicht gesehen, weil ich diese verfluchte Instagram-Scheinwelt nicht mehr ertragen habe“, erklärt er in einem Video. „Ich habe nur perfekt bearbeitete Bilder gesehen… Urlaube in Tulum oder Dubai.“ Seine mentale Gesundheit habe sehr unter den Influencer-Beiträgen gelitten, die eine scheinbar perfekte Welt zeigten. „Ganz ehrlich, ich wusste auch nicht, was ich euch zeigen soll – perfektes Leben, perfekte Beziehung, perfektes Business? Nein, überhaupt nicht“, sagt der gelernte Versicherungsfachmann ganz ehrlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Leonard Freier (@leonard.freier)

Vor dem finanziellen Ruin?

Ihn selbst habe die Coronavirus-Pandemie schwer getroffen. „Mir geht es seit Monaten wirklich, wirklich schlecht“, packt der TV-Star aus.

Als Restaurantleiter würden er und seine Frau Caona vor dem finanziellen Aus stehen. „Wir haben sechsstellige Umsatzeinbußen in den vergangenen Monaten erleiden müssen, die Hilfen kommen nicht an“, kritisiert Leonard die fehlende Unterstützung durch den Staat. „Ich habe Mitarbeiter, die ihr Gehalt bekommen müssen. Es ist echt eine besch****** Zeit“. (Bang)