Sonntag, 29. September 2019 23:00 Uhr

Leonardo DiCaprio und Co.: Stars und ihre seltsamsten Sex-Szenen

Foto: Brian To/WENN.com

Irgendwann kommt bei (fast) jedem Schauspieler oder jeder Schauspielerin der Moment, in dem sie eine oder sogar mehrere Sexszenen drehen müssen. Da fragt man sich doch, was die Darsteller(-paare) davor und vor allem währenddessen beschäftigt. Wir haben da mal ein bisschen recherchiert:

„Titanic“-Sexszene mit seltsamem „Zuschauer“

Für Kate Winslet war es sicherlich ohnehin schon komisch, in den Anfängen ihrer großen Karriere eine Sexszene mit Leonardo DiCaprio im Film „Titanic“ zu drehen. Noch seltsamer war es aber bestimmt auch für ihren Ex-Ehemann Sam Mendes. Der stand nämlich für die legendäre Schiffskatastrophen-Verfilmung vor der Kamera. Noch heute scherzen Winslet und DiCaprio darüber. Gegenüber „The Telegraph“ sagte die Schauspielerin, als sie noch verheiratet mit Mendes war: „Das ist schon irgendwie noch immer merkwürdig. Schließlich bist du mein bester Freund und er ist mein Ehemann“. Leo antwortete daraufhin nur: „Och, komm drüber hinweg“.

Langweilige Erotik

Es ist schon länger bekannt, dass Dakota Johnson und Jamie Dornan nicht das beste sexuelle Verhältnis am Set von „Shades of Grey“ hatten – was nicht die beste Voraussetzung für einen Erotik-Film ist. Den Zuschauern fiel das natürlich nicht auf. Die  jährige erzählte aber später dem „Interview“-Magazin: „Die Sexszenen  mit ihm sind ziemlich langweilig. Wir haben ja keinen richtigen Sex. Aber ich habe gerade sieben Stunden lang Sex simuliert und jetzt ist es bei mir dann auch vorbei“. Das verstehen wir liebe Dakota.

 Stars und ihre seltsamsten Sex-Szenen

Foto: Lia Toby / WENN.com

Heiß, heißer, „Blue Valentine“

Ryan Gosling und Michelle Williams liefern im Film „Blue Valentine“ so viel Sex, dass einem schon selbst ganz heiß wird… Und für die – sagen wir mal – doch sehr, sehr realistische Oralsex-Szene hätten die beiden einen extra Oscar verdient. Das prüde Amerika regte sich nach Veröffentlichung des Films natürlich darüber auf, dass die beiden Hollywood-Stars viel zu authentisch beim Film-Sex seien. Die beiden selbst, sind aber durchaus zufrieden mit ihrer Darstellung. Michelle Williams erzählte damals gegenüber „Reuters“: „Ryan und der Regisseur meinten zu mir ‚Wenn dich das stört, nehmen wir es raus. Als ich es mir dann angeguckt habe, dachte ich: ‚Ich habe das noch nie in einem Film gesehen und ich bin stolz, die Erste zu sein. Gut, dass wir das geschafft haben.‘ Als die Frau in der fraglichen Situation fand ich absolut nichts Skandalöses, Schmuddeliges oder Ekelhaftes daran“.

 Stars und ihre seltsamsten Sex-Szenen

Foto: WENN.com

Sorge um Filmpartnerin

Jake Gyllenhaal muss man einfach lieben – und nicht nur, weil er mal was mit Taylor Swift am Laufen hatte. Im Gespräch mit „HollywoodLife“ über Sexszenen mit Anne Hathaway in „Love and Other Drugs“ erklärte er: „Es ist natürlich unangenehm, mit irgendjemandem gefälschten Sex im Kino zu haben. Ich habe immer das Gefühl, dass es meine Verantwortung ist, meine Schauspielpartnerin zu beschützen und dafür zu sorgen, dass sie sich wohl fühlt“. Er fuhr fort: „Um Anne zu beruhigen und ihr das Gefühl zu geben, sich wohl zu fühlen, sagte ich immer:“ Wo soll ich dich anfassen? Was soll ich jetzt machen? Fühlst du dich wohl dabei? “ Irgendwie seltsam, wenn wir wissen, dass die beiden währenddessen praktisch die ganze Zeit geredet haben…

Stars und ihre seltsamsten Sex-Szenen

Foto: WENN.com

Ehegespräche während Film-Sex

An glücklicheren Tagen, als Angelina Jolie und Brad Pitt noch Brangelina waren, gab es auch für die beiden merkwürdige Film-Momente, zum Beispiel in „By The Sea“. Im Gespräch mit „Entertainment Weekly“ sagte Angelina: „Liebesszenen sind sowieso seltsam, aber wenn du eine Liebesszene mit einer Person machst, mit der du wirklich Sex hast? Der einzige Weg, dies zu schaffen, bestand darin, dass wir alle direkt und offen daüber sprachen, wie absurd das ist und damit sicherstellten, dass sich niemand unbehaglich fühlte.“ Sie fügte hinzu: „Das ist ziemlich random, wenn du dann zwischendurch fragst: ‚Was willst du zum Abendessen?“

 Stars und ihre seltsamsten Sex-Szenen

Foto; C.Smith/WENN.com

Betrunken beim Film-Sex

Jennifer Lawrence bereut zwar nicht unbedingt ihre allererste Sexszene, gemeinsam mit Chris Pratt im Film „Passengers“ dafür bereut sie es aber, sich vorher betrunken zu haben. Die Schauspielerin wollte ihre Nerven beruhigen, als sie die Szene mit dem verheirateten Pratt drehte. „Ich war wirklich sehr, sehr betrunken“, sagte sie gegenüber dem „Hollywood Reporter“. „Aber das führte dann zu mehr Angst und als ich nach Hause kam, dachte ich nur so: ‚Was habe ich getan? Ich weiß es nicht'“.

 Stars und ihre seltsamsten Sex-Szenen

Foto: FayesVisionWENN.com

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren