Freitag, 8. Februar 2019 10:09 Uhr

„Let’s Dance“: Benjamin Piwko ist der erste gehörlose Tänzer der Show

Foto: Brigitte Werner

Das gab es bei „Let’s Dance“ noch nie: Das erste Mal ist ein gehörloser Promi dabei. Der Kampfkunst-Meister und Schauspieler Benjamin Piwko verlor als Baby sein Gehör und will sich nun trotzdem der großen Tanz-Herausforderung stellen.

„Let’s Dance“: Benjamin Piwko ist der erste gehörlose Tänzer der Show

Foto: Brigitte Werner

Wer ist Benjamin Piwko?

Der 38-jährige Sportler verlor mit acht Monaten durch eine Virusinfektion sein Gehör. Das hielt ihn jedoch nicht ab, ein ganz normales Leben zu führen. Als Kind besuchte er eine spezielle Privatschule und lernte dort durch eine Audiopädagogin das sprechen.

Bereits als Kind begann er mit dem Kampfsport, verfolgte eine Kampfsportkarriere. Er gründete ebenfalls seine eigene Kampfkunstschule, unterrichtet in Hamburg Kinder und Erwachsene. Nebenbei tritt Piwko seit 2004 auch als Schauspieler auf, war u.a. im „Tatort“ zu sehen.

Das gab es noch nie

Nun wagt er eine ganz neue Herausforderung: Auf dem Parkett von „Let’s Dance“. Gegenüber RTL sagt er motiviert. „Ich freue mich unglaublich auf diese neue Erfahrung. Tanzen! Auch wenn ich nicht hören kann, bin ich voll dabei und gebe mein Bestes.“

Joachim Llambi freut sich ebenfalls auf Benjamin, schließlich gab es so etwas bei „Let’s Dance“ noch nie: „Hier haben wir jetzt einen Fall: Benjamin kann alles im Spiegel sehen. Er sieht seine Tanzpartnerin. Er kann abgucken. Aber das ist für die Profitänzerin schon eine Aufgabe, ihm zu sagen im Takt zu tanzen. Also das wird eine spannende Nummer.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren