Donnerstag, 11. Januar 2018 17:33 Uhr

„The Commuter“: Liam Neeson hetzt mal wieder irgendwem hinterher

Seit heute läuft mit „The Commuter“ ein neuer Film von Liam Neeson in den deutschen Kinos und wie alle seine letzten Streifen folgte er den drei-großen „H’s“: Hektik, Hast und Hysterie! Weiter unten gibt’s eine Verlosung!

"The Commuter": Liam Neeson hetzt mal wieder irgendwem hinterher

Versicherungsmakler Michael MacCauley (Liam Neeson) muss seinen Zug erwischen.
Copyright: STUDIOCANAL GmbH

Michael MacCauley (Liam Neeson, 65, „Rob Roy“, „Star Wars“) ist ein Otto-Normal-Arbeitnehmer, der jeden Tag von seinem trauten Heim nach New York pendelt, wo er sein graues Leben als Versicherungsvertreter verbringt. Wenn er nicht Leuten Versicherungen verkauft, dann ist er im Zug oder wenigsten auf dem Weg dorthin. Der Wecker schellt Morgen für Morgen, Jahr für Jahr derselbe Alltag: ein Leben mit der Routine auf Schienen und Fahrplänen, dass versuchen die ersten Minuten in „The Commuter“ zu vermitteln. MacCauley ist ein gutmütiger Mensch: er kennt viele der Pendler, unterhält sich gern mit jedem, kann aber auch abschalten und sich hinter Büchern verstecken. Er fräst sich mit den Jahren durch die Literaturlisten aus der Schule seines Sohnes. Soweit, so klar.

Temporeiche Handlung triftt auf „Der Fremde im Zug“

Sein Leben – und Gott-sei-Dank- auch das Tempo in „The Commuter“ ändert sich mit einer neuen Zugbekanntschaft: Joanna (bestrickend: Vera Farmiga, 43, „Departed – Unter Feinden“), setzt sich abrupt gegenüber und lockt MacCauley sirenenhaft in eine Falle. Und der große alte Mann tappt zielsicher hinein. Er soll eine Person im Zug finden und dafür gibt es ein richtig fette Belohnung. Aber die 2 Puzzleteile, die MacCauley in der Hand hat, sagen ihm nichts. Wird er verschaukelt? Erst als er das Geld findet und auch an sich nimmt, beginnt er, die Aufgabe lösen zu wollen.

"The Commuter": Liam Neeson hetzt mal wieder irgendwem hinterher

Joanna (Vera Farmiga) stellt Michael MacCauley (Liam Neeson) vor eine schwere Aufgabe
Copyright: Studiocanal GmbH / Jay Maidment

Er stolpert los, der Zug ruckelt von Station zu Station – es steigen haufenweise Leute ein und aus, es ist voll, laut uns stickig. Mit diesen Zutaten a lá „Der Fremde im Zug“ versucht der spanische Regisseur Jaume Collet-Serra („House of Wax“, „Unknown Identity“). Natürlich braucht’s dafür Zeitdruck: Finde die gesuchte Person bis zu einer bestimmten Station!

Die Druckmittel kommen erst nach und nach hervor und sind allesamt natürlich sehr unschön. Erpressung, Tod usw. Also tappelt Liam Neeson als abgehalfteter Versicherungsmensch durch den ruckeligen quietschenden Vorortzug und versucht dabei seine grauen Zellen zu sammeln und klarer zu denken. Denn gelernt hat er das ja mal!

"The Commuter": Liam Neeson hetzt mal wieder irgendwem hinterher

MacCauley (Liam Neeson) hat nur wenig Zeit, um den mysteriösen Passagier an Bord des Zuges zu finden. Copyright: Studiocanal GmbH / Jay Maidment

Die Zeit, die Enge, die Rastlosigkeit ohne Ausweg sind ein wirklich ein wundervolles und schönes Setting für einen Actionstreifen!

Fazit: Solide Action-Unterhaltung! Handwerklich sauber, straight (wenn auch streckenweise unlogisch) erzählt und Liam-Neeson-Fans werden auf ihre Kosten kommen. Wer „Unknown Identity“ toll fand, wird auch „The Commuter“ mögen. (Katrin Wessel)

"The Commuter": Liam Neeson hetzt mal wieder irgendwem hinterher

Um die Passagiere zu retten, versucht Michael MacCauley (Liam Neeson) einen Waggon abzukoppeln. Logisch. Copyright: Studiocanal GmbH/Jay Maidment

klatsch-tratsch.de verlost 2 Fanpakete

bestehend aus: 1 x Filmposter THE COMMUTER, DVD „Unknown Identity“, DVD „Non Stop“ und 1 x Filmposter THE COMMUTER, Blu-ray „Unknown Identity“, Blu-ray „Non Stop“

Um teilnehmen zu können, musst Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein oder einfach unseren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren! Schreib uns bis zum 20. Januar 2018  in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „Liam Neeson“ + Wunschformat!

Deine Mail geht an: gewinnspiel@klatsch-tratsch.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Liam-Neeson-Filme

Liam Neeson: 10 Filme, in denen er nur am Rennen ist

2008: 96 Hours
2010: Das A-Team – Der Film
2011: Unknown Identity
2012: 96 Hours – Taken 2
2012: The Grey – Unter Wölfen
2014: Non-Stop
2014: 96 Hours – Taken 3
2014: Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstones
2015: Run All Night
2018: The Commuter

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren