25.12.2020 10:00 Uhr

Liam Payne: Dank seines Sohnes wurde er Weihnachtsfan

Popstar Liam Payne lernte dank seines Sohnes Bear, Weihnachten neu zu lieben.

Foto: Liam Payne/Instagram

Der britische Sänger wurde vor drei Jahren zum ersten Mal Vater, als seine damalige Freundin Cheryl ein Kind zur Welt brachte. Dadurch habe er Weihnachten plötzlich wieder neu zu schätzen gelernt.

„Ich zog mit 17 von zuhause aus, also bekam Weihnachten gewissermaßen eine neue Bedeutung. Es war toll, Leute mit Geschenken zu überhäufen und alle willkommen zu heißen, aber Weihnachten fühlte sich aus irgendeinem Grund immer ein wenig hohl an“, schildert der 27-Jährige.

„Ich fand es urkomisch“

Das habe sich dank seines Sohnes komplett verändert. „Nun hat er dieses Loch gewissermaßen für mich gefüllt und ich verstehe es wieder“, schwärmt Liam Payne. Mittlerweile würde Bear auch begreifen, worum es bei dem Fest der Liebe gehe.

„Er hat ‚Kevin – Allein zu Haus‘ angeschaut und ‚Frohe Weihnachten, du widerliches Stinktier‘ war einer seiner ersten Sätze“, lacht der Ex-One Direction-Star im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin. „Ich finde es einfach urkomisch. Ich würde es auf keine andere Weise haben wollen.“

Liam Payne war mit der britischen Sängerin Cheryl Cole liiert. Im März 2017 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt. Im Juli 2018 gaben beiden ihre Trennung bekannt.

(Bang)