Dienstag, 1. Oktober 2019 23:21 Uhr

Liam Payne: Das Duett mit Rita Ora hat nix gebracht?

Foto: imago images / i Images

Liam Payne hat zugegeben, dass sein Duett mit Rita Ora nicht sonderlich hilfreich für sein Privatleben war. Der frühere One Direction-Sänger tat sich mit der Sängerin für den Song ‚For You‘ für den ‚Fifty Shades of Grey – Befreite Lust‘-Soundtrack im letzten Jahr zusammen.

Der schöne Liam, der sich wenige Monate nach der Veröffentlichung des Titels von seiner Freundin Cheryl Cole, der Mutter seines zweijährigen Sohnes Bear, trennte, deutete an, dass der schlüpfrige Song ihm einige Probleme bereitete. „[Das Duett] hat nicht viel für mein Privatleben getan! Aber es hat viel für mein … Ja. Nein. Es war gut“, erklärt er sich. Der Sänger sei immer noch gut mit Rita befreundet und gab zu, dass sie eine seiner „Lieblings“-Personen ist, mit denen er zusammenarbeitet.

Debüt mit neuer Freundin

Er sagte gegenüber der Zeitschrift ‚Closer‘: „Ich liebe sie, es ist wirklich großartig, mit ihr zu arbeiten, und es macht wirklich Spaß […] Von all meinen Kollaborationen würde ich sagen, dass sie eine meiner Favoriten ist.”

Letzte Woche gab Liam sein Debüt auf dem roten Teppich mit seiner neuen Freundin Maya Henry bei einer Auftaktveranstaltung für Ritas Escada-Kollaboration bei der Paris Fashion Week.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren