Donnerstag, 28. Juni 2018 15:18 Uhr

Liam Payne: Keine Reunion von One Direction in Sicht

Liam Payne schließt die Wiedervereinigung von One Direction in nächster Zeit aus. Der ‚Familiar‘-Hitmacher hat offenbart, dass sein voller Terminkalender keine Wiedervereinigung der Boyband zulassen würde. In den nächsten zwei Jahren wird er erst einmal mit seinem Solo-Album und seiner Tour beschäftigt sein.

Liam Payne: Keine Reunion von One Direction in Sicht

Foto: John Rainford/WENN

Die Chancen, dass er und seine Bandkollegen, Niall Horan, Harry Styles und Louis Tomlinson wieder gemeinsam Musik machen, stehen also derzeit eher schlecht. In einem Interview mit der Zeitung ‚Daily Star‘ gesteht der Sänger: „Mein Album kommt am Ende des Jahres raus und dann gehe ich 2019 auf Tour. Es ist großartig, dass wir momentan unser eigenes Ding machen. Ich hoffe allerdings, dass wir bald wieder zusammenkommen und eine weitere tolle Zeit haben, wer weiß?“

Doch das ist nicht der einzige Wunsch des 24-Jährigen. Gerne würde er neben seiner Musik auch eine Karriere im TV anstreben.

Auf der Suche nach einem TV-Job

„Es macht mir Spaß, im Fernsehen zu arbeiten und es macht mir auch Spaß, Musik zu machen. Ich will beides! Die Musik wird immer meine Leidenschaft bleiben, ich habe aber zusätzlich so viele andere Möglichkeiten auf meinem Weg. Ich will meine Flügel ausbreiten und mit verschiedenen Arten von Entertainment experimentieren,“ so Payne. Seit ihrer Trennung im Jahr 2015 haben alle Mitglieder von 1D eine Solokarriere gestartet. Der Frauenschwarm hat dabei festgestellt, dass sie erst mit ihrer eigenen Arbeit zeigen können, wer sie wirklich sind.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren