Lil Nas X: Drama um seine drogensüchtige Mutter

Lil Nas X: Drama um seine drogensüchtige Mutter
Lil Nas X: Drama um seine drogensüchtige Mutter

IMAGO / MediaPunch

18.04.2021 16:00 Uhr

Lil Nas Xs Mutter bettelt angeblich auf den Straßen von Atlanta um Geld, um Drogen kaufen zu können. Der Rapper bezog nun Stellung.

Lil Nas X (22) machte nie ein Geheimnis um die andauernde Drogensucht seiner Mutter. Ein neues Video von einer bettelnden Frau, die vielleicht die Mutter des Rappers ist, sorgte jetzt trotzdem für einen kleinen Skandal.

Sowohl der Musiker als auch sein Vater bezogen nun Stellung zu der Situation.

Lil Nas X wehrt sich im Netz

In einem schon wieder gelöschten Tweet schrieb der Grammy-Gewinner:

„Ich hasse es über mein Privatleben zu sprechen. Aber ihr N*****, wisst nicht, wie viele Nächte ich mich in den Schlaf geweint habe, weil ich mich wegen meiner Mutter schuldig gefühlt habe. Denn nichts was ich unternommen habe, konnte meiner Mama helfen. Stellt mich ruhig als den Bösen da, aber am Ende des Tages wisst ihr nicht mehr als den Shit aus dem Internet.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von HOLLYWOOD UNLOCKED (@hollywoodunlocked)

Vater verteidigt seinen Sohn

In einer ähnlichen Art schrieb auch sein Vater:

„Egal, was die Leute über Lil Nas X sagen, er ist das großartigste Kind, welches sich ein Elternteil wünschen kann. Auch wenn seine Mutter mit ihrer Sucht kämpft, bleibt sie eine Queen. Er tut alles in seinen Mitteln, um sicherzustellen, dass wir uns bestmöglich um sie kümmern können. Die Menschen, die Verwandte und Freude mit Suchtkrankheiten haben, verstehen, dass Geld alleine nichts an der Situation ändern kann. Ich spreche normalerweise in der Öffentlichkeit nicht über solche privaten Themen, aber das musste jetzt sein.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von rlstafford_sang (@rlstafford_sang)

Skandal-Video

Ganz konkret geht es um ein ziemlich uneindeutiges Video. In dem Clip sieht man eine Frau am Straßenrand mit einem Schild stehen und betteln. Der Autofahrer und Macher des Videos stoppt neben ihr und fragt, ob sie die Mutter von Lil Nas X sei. Die Frau bejaht dies an keiner Stelle in dem Video.

Nichtsdestotrotz folgte ein Shitstorm gegen den Musiker in den sozialen Medien. Viele beschuldigten ihn seine Mutter trotz Millionen auf dem Konto im Elend leben zu lassen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von The Neighborhood Talk, LLC (@theneighborhoodtalk)

Offener Umgang mit dem Tabuthema

Suchtkrankheiten gehören in den USA leider seit Jahren zur Tagesordnung. Schätzungsweise stirbt in den Staaten alle elf Minuten ein Mensch an einer Opioiden-Überdosis. Vergangene Woche verlor Rapper DMX sein Leben an die Sucht. Lil Nas Xs Mutter ist demnach kein Einzelfall.

Der Rapper fand bereits 2020 den Mut offen im Interview mit „Variety“  über das leider stark tabuisierte Thema zu sprechen. Damals sagte er:

„Ich spreche eigentlich nie über meine Mutter. Sie ist süchtig, deswegen haben wir keine sehr enge Beziehung zueinander.. Ich habe versucht, ihr zu helfen, aber es hat nicht funktioniert. Aber ich liebe sie immer noch.“

Man kann nur hoffen, dass die ehrliche Reaktion des Rappers dabei helfen werden, den Umgang mit dem Thema zu verbessern. Denn mit einer weiteren Stigmatisierung der Suchtkranken und ihrer Angehörigen ist niemanden geholfen.