Lili Paul-Roncalli: „Der Zirkus wird immer zu meinem Leben gehören“

Lili Paul-Roncalli bleibt dem Zirkus auch in Zukunft treu. (spot)
Lili Paul-Roncalli bleibt dem Zirkus auch in Zukunft treu. (spot)

Lascana

12.10.2021 08:01 Uhr

Seit ihrem "Let's Dance"-Sieg ist Lili Paul-Roncalli längst nicht mehr nur im Zirkus ein Star. Ihren Wurzeln will die 23-Jährige aber auch in Zukunft treu bleiben.

Lili Paul-Roncalli (23) hat sich längst aus dem Schatten ihres berühmten Vaters gelöst. Die Tochter von Zirkus-Legende und Roncalli-Chef Bernhard Paul (74) gewann 2020 an der Seite von Massimo Sinató (40) die RTL-Tanzshow „Let’s Dance“. Aktuell startet sie auch als Model durch.

Doch „der Zirkus und das Varieté waren, sind und werden immer Teil meines Lebens sein“, stellt die Artistin am Rande eines Fotoshootings für Lascana klar. Die 23-Jährige ist das Gesicht der neuen „She Boss“-Kampagne des Hamburger Unternehmens. Schon bald will sie gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern das Familien-Imperium Roncalli übernehmen.

Wie war es für Sie, das erste Mal für ein Fashion-Shooting vor der Kamera zu stehen?

Lili Paul-Roncalli: Ich hatte große Freude beim Fotoshooting. Das gesamte Team war sehr freundlich, voller Energie und auch die „She Boss“-Kampagne hat hervorragend zu mir gepasst.

Haben Sie im Vorfeld des Shootings trainiert und auf Ihre Ernährung geachtet? Wie würden Sie generell die Beziehung zu Ihrem Körper beschreiben?

Paul-Roncalli: Als Artistin achte ich wie ein Leistungssportler auf meine Ernährung und trainiere täglich zwei bis vier Stunden. Nur vor dem Lascana-Shooting hat mir der Terminplan einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht, denn ich konnte nach über einem Jahr gemeinsam mit meiner Mama endlich meine Familie in Italien wiedersehen. Ich trainiere sehr viel, aber ich esse auch sehr gerne. Beim Fashion-Shooting in Hamburg hat aber alles geklappt und die extra Portion Sonne aus Italien hat noch zusätzliche Energien bei mir freigesetzt.

Hätten Sie je gedacht, dass Sie einmal als Model durchstarten würden?

Paul-Roncalli: Ich bin sehr bodenständig und dankbar für all die Projekte, an denen ich bisher teilnehmen und mitwirken durfte. Fotoshootings machen mir sehr viel Spaß und wenn etwas zu mir passt, dann bin ich gerne dabei.

Wie geht es jetzt mit Ihrer Zirkus-Karriere weiter?

Paul-Roncalli: Aufgrund der Corona-Pandemie kann unser Zirkus derzeit noch nicht spielen. Wir hoffen, dass es Weihnachten wieder losgeht und wir 2022 die Tour von 2020 nachholen können. Ich werde natürlich auch wieder im Zirkus und im Varieté auftreten, aber weiterhin parallel auch meine eigenen Projekte machen. Dann werde ich vielleicht nicht jeden Tag auf der Bühne oder in der Manege stehen, aber immer wieder und besonders gerne. Denn der Zirkus und das Varieté waren, sind und werden immer Teil meines Lebens sein. Zuletzt hatte ich einen Auftritt für eine Veranstaltung von Victoria Swarovski, da hat noch alles ganz gut geklappt.

Wie wollen Sie das Familien-Imperium weiterentwickeln?

Roncalli: Der Zeitpunkt darüber zu sprechen, ist noch zu früh. Ich sammle derzeit Erfahrungen und Eindrücke und werde diese zu gegebener Zeit ins Unternehmen einbringen. Derzeit ist unser Papa noch sehr aktiv und sehr kreativ.

Im Herbst 2019 machten Sie einen mehrwöchigen Businesskurs in New York. Wird aus der Artistin jetzt die Business-Frau?

Paul-Roncalli: Deswegen passt die „She Boss“-Kampagne sehr gut zu mir. Dem Beruf der Artistin ist körperlich ein Limit gesetzt. Daher werde ich sicher später mit meinen Geschwistern in verschiedensten Funktionen im Unternehmen eingebunden sein.

Was ist der wichtigste Rat, den Ihnen Ihr Vater Bernhard Paul auf den Weg gegeben hat?

Paul-Roncalli: Du sollst an dich glauben und dir Ziele setzen, die du erreichen willst. Und wenn du dann deine Arbeit mit Liebe machst, dann wird sie sicherlich auch geliebt werden.

Wo sehen Sie sich selbst in zehn Jahren?

Paul-Roncalli: Auf jeden Fall auch im Unternehmen. Vielleicht sogar noch auf der Bühne oder in der Manege. Ich werde sicherlich auch meine eigenen Projekte weiterverfolgen. Also lassen Sie sich überraschen.