Dienstag, 28. April 2009 13:46 Uhr

Lily Allen gibt Freunden den Laufpaß wegen ihrer Musik

Die Popprinzessin hebt Stück für Stück ab. Lily Allen hat Freunde um ihrer Musik Willen aufgegeben. Die Britin behauptet mehrere ihrer Beziehungen beendet zu haben, um Inspiration für neues Songmaterial zu erlangen. Sie ist seit dem neuen Jahr Single, nachdem sie über Weihnachten eine kurze Affäre mit dem Kunsthändler Jay Jopling (45) hatte.


In einem Interview erzählt der Frechdachs vom Dienst der englischen ‚Radio Times‘: „Ich habe wirklich mit Freunden Schluss gemacht, um inspiriert zu werden. Wenn ich in eine Phase komme, in der ich keine Musik schreiben konnte, dann stehe ich auf und gehe weg. Es ist ziemlich gemein, aber es ist wahr.“
In der Zwischenzeit wurde die Sängerin mit dem losen Mundwerk nur Tage nach ihrer Rückkunft von ihrer ausverkauften Tour durch die USA in einem Londoner Pub mit einem geheimnisvollen Fremden gesichtet. Der dunkelhaarige Mann, der eine schwarz umrandete Brille trug, küsste sie liebevoll auf den Kopf, während die beiden Zeit miteinander verbrachten. Ihr Plan für zwei Jahre Single zu bleiben, scheint wohl nicht von Dauer gewesen zu sein. Erst Anfang dieses Jahres behauptete Allen sich nun zwei Jahre lang rein auf ihrer Musik konzentrieren zu wollen.  Sie erklärte im Wortlaut: „Ich weiß, dass ich während der nächsten zwei Jahre sehr beschäftigt sein werde. Selbst wenn ich jemanden treffen sollte, ich habe wirklich keine Zeit. Aber es gibt keinen wirklichen Typ, für den ich mich interessiere – ich versuche noch herauszufinden was mein Typ ist.“ (BangMedia/Foto: Splash)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren