Montag, 30. Mai 2011 16:40 Uhr

Lily Allen: Hochzeit auf dem Lande mit Straßensperre

London. Lily Allen (26) kündigte an, ihre Hochzeit nächsten Monat werde eine „typische Dorf-Hochzeit“. Ob Straßensperren und VIP-Gäste Standard auf dem englischen Lande sind, steht auf einem anderen Blatt. Die britische Sängerin (‚The Fear‘) wird am 11. Juni ihrem Baumeister-Verlobten Sam Cooper in einer Kirche im englischen Cranham, Gloucester, das Jawort geben. Das Gotteshaus, das sich nicht weit entfernt vom knapp 3,4 Millionen Euro teuren Zuhause des Pärchens befindet, ist bereits gebucht und auch die Blumen sollen bereits vor Ort bestellt worden sein.

Eine ortsansessige Dame verriet der britischen Zeitung ‚The Daily Mail‘, dass sich der Popstar und sein Beau eine englische Country-Hochzeit wünschten. „Sie wird sehr großzügigerweise den Dorfchor einsetzen“, erzählte die Frau und fügte hinzu: „Sie will eine typische Dorfhochzeit haben. Sie ist sehr süß. Sie ist ins Dorf gekommen und bittet um Hilfe, wo sie sie braucht. Wir hoffen, es läuft gut.“

Eine andere Anwohnerin verlieh ihrer Freude für die Musikerin Ausdruck: „Sie sind ein entzückendes Paar. Wir haben nicht viel von ihnen gesehen, aber wir hoffen, am Tag selbst einen Blick zu erhaschen. Ich bin sicher, sie wird wunderschön aussehen.“

Anders als andere Cranham-Bräute wird Lily Allen jedoch in einem maßgeschneiderten Hochzeitskleid von ‚Chanel‘-Designer Karl Lagerfeld und Schuhen von Rupert Sanderson zum Altar schreiten. Im Anschluss an die Hochzeit scheint eine ‚Cricket Tea‘-Veranstaltung bei Allen zu Hause geplant zu sein. Auch die Gästeliste dürfte sich für Cranhamer Verhältnisse ungewöhnlich gestalten. Unter den Hochzeitsgästen werden unter anderem der ‚Glastonbury‘-Boss Michael Eavis sowie Schauspielerin Jaime Winstone erwartet.

Es wird angenommen, dass die Hochzeit am Morgen stattfinden wird, da die Straße, die an der winzigen Kirche und den umliegenden öffentlichen Fußwegen entlang führt, von halb acht am Morgen bis etwa 13 Uhr von der Polizei gesperrt werden soll. Nur der Hochzeitsgesellschaft, Gästen sowie Anwohnern soll die Durchfahrt gestattet sein, berichtet die Zeitung.

Polizeisprecherin Alexa Collicoot erklärte der Publikation, die Straße, die zur Kirche hinführt, werde an der nahegelegensten Kreuzung gesperrt und ebenso die Fußwege in der Nähe. „Die Anwohner werden bald über die Pläne für die Straßensperre in Cranham informiert“, erklärte sie und fügte hinzu: „Wir würden ihnen gerne im Voraus für ihre Geduld danken und ihnen versichern, dass wir mit den Veranstaltern zusammen arbeiten, um sicher zu gehen, dass jegliche Störung für die Gemeinde auf einem Minimum gehalten wird.‘

Allen und ihr Zukünftiger würden sich ebenfalls einbringen: „Die Braut und der Bräutigam unterstützen das Polizei-Team und unsere Arbeit, um die Auswirkung ihres großen Tages auf die Cranham-Anwohner zu minimieren.“

Auch eine Gemeindesprecherin beteuerte, dass alles getan werde, um die Hochzeit reibungslos über die Bühne zu bringen: „Wir arbeiten mit Lily Allens Event-Veranstalter, um sicher zu stellen, dass ihre Hochzeit so glatt wie möglich verläuft.“

Dass Lily Allen ganz zivilisiert feiern kann, bewies das Starlet bereits Anfang Mai, als es mit einer Gruppe Freundinnen im ‚Savoy Grill‘ seinen Junggesellinnenabschied feierte. Die Anwohner von Cranham dürften sich also nicht allzu viele Sorgen wegen der Hochzeit von Lily Allen machen müssen. (Cover)

Fotos: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren