17.08.2020 19:20 Uhr

Linda Zervakis: Warum die „Tagesschau“-Sprecherin mit der U-Bahn fährt

Sie ist häufig in Bussen und Bahnen unterwegs: "Tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis kann momentan weitgehend undercover reisen.

imago images / Future Image

„Tagesschau“-Sprecherin Linda Zervakis kann seit der Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr noch unbehelligter in Bus und U-Bahn durch Hamburg fahren. „Jetzt mit Maske erkennen mich die meisten ohnehin nicht“, sagte die 45-Jährige dem Branchendienst „Teleschau“ in einem Interview.

Flugzeuge meidet Linda Zervakis

„Wenn ich doch mal angesprochen werde, dann sind das ältere Damen, die mir mitfühlend mitteilen, dass ich um einiges müder als im Fernsehen aussehe, um dann lobend zu erwähnen, dass ich in der ‚Tagesschau‘ immer so schön deutlich spreche. Vielen Dank!“ Die 45-Jährige fährt nach eigenen Worten nicht gern so viel Auto, deswegen sei sie viel mit Bussen und Bahnen unterwegs. Und: „Ich steige bis auf Weiteres in kein Flugzeug, das Risiko möchte ich nicht eingehen. Hoffen wir, dass Corona im nächsten Jahr vorbei ist!“

Sie wird selten erkannt

Ohnehin werde sie eher selten im Alltag erkannt, berichtete Zervakis in dem „Teleschau“-Interview. „Die Fernsehzuschauer kennen mich geschminkt und vielleicht im schwarzen Hosenanzug oder mit Blazer und glatt geföhntem Haar, aber nicht mit Jeans, Turnschuhen, Mütze und Zopf. Ich bin nicht die mit den Designer-Klamotten. Ich vergleiche meine Arbeitskleidung gerne mit dem weißen Kittel bei Ärzten: Ich erfülle eine professionelle Rolle, da ist Seriosität oberstes Gebot, da gehört die Uniform dazu.“

Zutritt zu exklusiven Kreisen

Seit sieben Jahren ist Linda Zervakis eines der bekanntesten Gesichter „Tagesschau„. Das ist natürlich ihren Alltag verändert… Dazu sagte die griechischstämmige Hamburgerin gegenüber der „Teleschau“: „Die größte Veränderung ist die Prominenz. Auch wenn ich behaupte, dass ich immer noch der Familienmensch und Kumpeltyp von früher bin, habe ich zwangsläufig Zutritt zu einer sehr exklusiven Gesellschaft bekommen. Da ist nicht nur die große Politik, es gibt auch Einladungen zu Talkshows, mir werden Moderationen angetragen, Jobs, an die ich früher nicht gekommen wäre. Ich bin bekannt, und es ist für mich immer wieder ein Abenteuer, daraus etwas zu machen und damit umzugehen.“

Quelle: instagram.com

Das ist Linda Zervakis

Linda Zervakis ist verheiratet, wuchs als Tochter griechischer Gastarbeiter in recht bescheidenen Verhältnissen in Hamburg-Harburg auf. Noch bis zu ihrem 28. Lebensjahr half Linda nach dem frühen Tod des Vaters sonntags im Kiosk ihrer Familie aus.

Die Mutter zweier Kinder wurde im Mai 2013 Nachfolgerin von Marc Bator als Sprecherin der 20-Uhr-Hauptausgabe der „Tagesschau“.

© dpa-infocom, dpa:200817-99-196758/3

Das könnte Euch auch interessieren