Mittwoch, 9. Januar 2019 21:39 Uhr

Lindsay Lohan: Das war ihr schlimmstes Casting

Lindsay Lohan hat im Rahmen eines Interviews verraten, was ihr schlimmstes Vorsprechen war – obwohl sie kaum je zu einem solchen Termin antreten musste…

Lindsay Lohan: Das war ihr schlimmstes Casting

Foto: Dutch Press Photo/WENN.com

Lindsay Lohan hat in über einem Dutzend Filmen mitgewirkt – musste aber nur an insgesamt zwei Vorsprechen teilnehmen. Im Gespräch mit „Variety“ sagte die Darstellerin: „Ich habe nur für ‚Ein Zwilling kommt selten allein‘ vorgesprochen. Ich war furchtbar verängstigt. Ich wusste nicht einmal, was auf mich zukommen würde. Ich dachte, ich würde starr vor Schreck werden. Mein Agent bat mich, etwas vorzulesen, und ich sagte: ‚Ich kann nicht.‘ Ich war panisch.“

Lieber frei sprechen als vorlesen

Der „Girls Club“-Star verriet außerdem, dass sie nur ein einziges Mal direkt zu einem Vorsprechen eingeladen wurde, und zwar für den Oliver Stone-Film „Savages“ von 2012. „Ich traf mich mit ihm und er bat mich, vorzulesen. Und ich sagte: ‚Ich bin echt, echt schlecht in sowas, und ich werde in der Sekunde, in der ich anfange, alles vergessen, lieber würde ich einfach frei sprechen.‘ Und er dann: ‚Du warst toll.‘ Und ich so: ‚Ok.‘ Das war eine so seltsame Erfahrung.“

Lohan hat in dem Drogen-Thriller mit Blake Lively, Aaron Taylor-Johnson und Taylor Kitsch dennoch nicht mitwirken dürfen – allerdings ist auch unklar, für welche Rolle sie überhaupt vorgesprochen hatte… (CI)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren