Mittwoch, 11. Mai 2011 23:40 Uhr

Lindsay Lohan hat vor Gericht schon wieder Glück gehabt

Los Angeles. So lernt sie’s nie: Lindsay Lohan (24) wird wegen des Diebstahls einer Halskette zu keiner zusätzlichen Haftstrafe verdonnert, weiß Promiblog ‚TMZ‘ zu berichten. Die Nachwuchsschauspielerin (‚Ich weiß, wer mich getötet hat‘) muss allerdings120 Tage Arrest verbüßen, zu denen sie verurteilt wurde, weil sie ihre Bewährungsauflagen verletzte. Allerdings darf sie diese zu Hause mithilfe einer elektronischen Fussfessel absitzen.

Und man kann sogar davon ausgehen, dass LiLo schon nach 14 Tagen wieder ein freies Starlet ist. In dieser Zeit darf sie ihr Haus allerdings tatsächlich nicht verlassen, auch nicht für ihre gemeinnützige Arbeit. Die milde Strafe folgte auf einen heute gestellten Antrag ihrer Anwältin Shawn Holley, in dem sie die Aussage zu den Diebstahlvorwürfen verweigerte.

Richterin Stephanie Sautner bestimmte außerdem, dass die Skandalnudel ihre Bewährungsstrafe abgegolten habe, wenn sie ihre 480 Sozialstunden verbüßt hat.

Allerdings muss Lindsay Lohan einen Psychologen aufsuchen und Kurse mitmachen, in denen Ladendiebe Alternativen aufgezeigt werden. (Cover)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren