Mittwoch, 23. Juni 2010 23:45 Uhr

Lindsay Lohan läßt Fotocrew elf Stunden schmoren?

Los Angeles. US-Starlet Lindsay Lohan hat sich den Zorn des Star-Fotografen-Duos Markus Klinko und Indrani auf sich gezogen. Indrani, die jüngst behauptete, sie habe eine lesbische Beziehung mit der 23-jährigen Schauspielerin, mußte mit ihrem Kollegen angeblich elf Stunden auf die Diva warten. (Andere Quellen reden von acht Stunden.)

Das Shooting sollte im Rahmen der US-Reality-Show ‚Double Exposure‘ stattfinden. Beide Fotografen hatten bereits die Lohan-Kollektion für Leggins im letzten Jahr fotografiert.

Markus Klinko sagte dazu: „Wir warteten auf die Ankunft von Lindsay und immer wieder hörten wir, sie sei auf dem Weg. Ich finde das inakzeptabel. Und ich denke, das muß man nicht hinehmen.“ Lohans Mitarbeiterin hätte zwischendurch immer wieder gesagt, sie sei auf dem Weg, doch nichts passierte. Indrani fügte hinzu: „Das ist wahr, und das ist nicht cool! Wir haben die ganze Zeit über gewartet und nichts zu tun gehabt.“ Und der Make-up Artist Donald Simrock sagte: „Ich habe schon auf eine Menge Leute gewartet, aber ich glaube nicht, dass ich schon jemals so lange auf jemanden gewartet habe.“
Die Episode mit dem Shooting wurde gestern Abend unter dem Titel ‚Ist Lindsay Lohan hier?‘ im US-Fernsehen ausgestrahlt.

Lohan fühlt sich verunglimpft und schimpfte auf Twitter, das ganze sei falsch dargestellt worden. Angeblich hieß es lediglich, sie solle sich bereithalten.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren