Samstag, 9. Juni 2012 09:58 Uhr

Lindsay Lohan nach schweren Autounfall in Los Angeles wohlauf

Lindsay Lohan begab sich nach einem Autounfall in Los Angeles ins Krankenhaus. Die 25-jährige Schauspielerin, die momentan für den Fernsehfilm ‚Liz & Dick‘ als Hollywood-Ikone Elizabeth Taylor vor der Kamera steht (auf unserem Foto bei den Drehaerbeiten), wurde am Freitagmorgen auf ihrem Weg zum Set auf dem Pacific Coast Highway mit ihrem schwarzen Porsche von einem Lastkraftwagen gerammt.

Laut ‚TMZ.com‘ wurde dabei die hintere Stoßstange ihres schwarzen Porsches, den sie fuhr, abgerissen und das Fenster auf der Beifahrerseite zerschmettert. Obwohl ein Krankenwagen an den Unfallort gerufen wurde, verzichtete Lohan angeblich auf die Dienste der Sanitäter und begab sich auf eigene Faust in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Inzwischen wurde die von Skandalen verfolgte Darstellerin wieder aus der Klinik entlassen und ist zur Arbeit zurückgekehrt, da ihrem Repräsentanten Steve Honig zufolge keine ernsthaften Verletzungen an ihr festgestellt worden waren.

Laut der ‚Associated Press‘ nimmt die Polizei nicht an, dass Lohan zum Zeitpunkt des Unfalls unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol stand; wer Schuld an dem Zustammenstoß hatte, ist allerdings noch nicht geklärt, denn auch der Fahrer des anderen Fahrzeugs, der ebenfalls unverletzt blieb, soll nüchtern gewesen sein.

Ein Pressesprecher von Lifetime, dem produzierenden Sender des TV-Films, in dem Lohan die Hauptrolle spielt, lässt verlauten: „Zuallererst geht es uns um das Wohlbefinden von Lindsay und jedem, der in dem Unfall verwickelt war.“ Zudem versichert der Sprecher, dass die junge Schauspielerin ihren Job sehr ernst nimmt: „Lindsay leistet fantastische Arbeit am Set von ‚Liz & Dick‘.“

Während diesmal anscheinend keine Trunkenheit hinterm Steuer vorliegt, handelte sich Lohan 2007 genau damit Ärger mit dem Gesetz ein. Da man sie unter dem Einfluss von Rauschmitteln im Verkehr erwischt hatte, wurde ihr unter anderem der Führerschein entzogen und eine dreijährige Bewährungsstrafe aufgebrummt. 2010 erhielt sie ihre Fahrerlaubnis zurück. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren