Freitag, 22. Januar 2010 09:00 Uhr

Lindsay Lohan spricht über Selbstverstümmelungs-Gerüchte

Nach dem plötzlichen Ableben ihrer Freundin Casey Johnson und der Schauspielerin Brittany Murphy macht sich Lindsay Lohan keine Sorgen über ein langes Leben. Die 23-Jährige sagte jetzt dem US-Magazin ‚Life & Style‘: „Ich bin durch Höhen und Tiefen gegangen und habe aus meinen Fehlern gelernt. Ich bin mental, physisch und spirituell in einer wunderbaren Verfassung.“

Für Aufsehen sorgte Lohan kürzlich im Internet durch ein bizarre Narbe an ihrem Arm. Zu den Vorwürfen, dass sie in der Vergangenheit durch Ritzen mit Selbstverstümmelung zu kämpfen habe, fügte die Schauspielerin hinzu: „Ich habe diese Narbe an meinem Arm seit sehr langer Zeit – es ist lustig, es ist jetzt bemerkt wurde“, sagt sie. „Ich hatte nach einer Verletzung eine Operation als ich jünger war. Das hat nichts mit Depressionen oder dergleichen zu tun. Jetzt wieder raus, Leute! Es gibt wichtigere Probleme in der Welt als sich darauf zu konzentrieren.“

Freunde hatten gegenüber der ‚New York Daily News‘ zuvor erzählt, Lohan ritze sich selber.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren