Dienstag, 2. November 2010 08:53 Uhr

Lindsay Lohan sucht wieder Kontakt zu verstoßenen Freunden

Los Angeles. US-Starlet Lindsay Lohan (24) will wieder Kontakt zu ihren alten Freunden aufnehmen. Derzeit befindet sich das Blondchen ja in der Betty Ford Klinik in Kalifornien, da sie aufgrund einer gerichtlichen Anordnung einen Drogen- und Alkohol-Entzug bis Januar nächsten Jahres absolvieren muß. 

Um Kontakt mit ehemaligen Freunden aufzubauen und die einen oder anderen Problemchen ins Reine zu bringen, darf die 24-Jährige zwei Stunden in der Woche das Internet dafür nutzen. Wie die Webseite ‚TMZ‘ berichtet, hatte LiLo viele Leute ihres Umfelds aus ihrem Leben bereits abgeschrieben. Es hieß, die meisten der Leute geigten ihr ordentlich die Meinung, weil sie ein Alkohol- und Drogenproblem habe.

Nun will das Unschuldslamm wieder eine Freundschaft mit ihnen pflegen und sich vermutlich für ihr boshaftes Verhalten entschuldigen.

Wie dem auch sei, vergangene Woche behaupteten Quellen aus der Klinik, dass Lindsay eine harte Zeit durchmacht und sich einsam fühle. Ein Insider sagte dazu: „Im Moment findet sie es schwer, bei der Entziehungskur zu sein und vermisst ihre Freunde und Familie. Lindsay hat noch keine großartigen Freunde in der Klinik gefunden, sie versucht nur, den Kopf unten zu halten und mit Dingen voran zu kommen.“

Mit ihrem jetzigen Aufenthalt ist es bereits der fünfte Anlauf, wieder völlig „clean“ zu werden, nachdem sie 2007 mit Alkohol am Steuer festgenommen wurde und gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Im September wies sie zwei positiv bewertete Drogentests auf, was zu einer erneuten Entzugskur führte. Somit konnte sie gerade noch einer Haftstrafe entgehen. Glück gehabt!

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren