Donnerstag, 26. Januar 2012 08:12 Uhr

Lindsay Lohan wird mal wieder verklagt

Los Angeles. Skandalnudel Lindsay Lohan wird von einem Unfallopfer verklagt. Die Schauspielerin, die nach Trunkenheit am Steuer und dem Diebstahl einer Halskette derzeit noch immer auf Bewährung ist und regelmäßig in einer Leichenhalle Strafarbeit leistet, wird sich bald in einer anderen Angelegenheit vor Gericht einfinden müssen.

Wie ‚TMZ‘ berichtet, wird die 25-Jährige von dem Kindermädchen Nubia Del Carmen Preza verklagt, das sie bereits im September 2010 in West Hollywood auf einer Kreuzung in ihrem Maserati angefahren haben soll. Wie die Frau in der Klageschrift behauptet, habe sie dabei „stark beeinträchtigende und ernste Körperverletzungen, Schmerzen, Leiden und Angst“ erlitten und fordert nun eine Entschädigung.

Lohans Sprecher Steven Honig erklärt gegenüber ‚E! News‘ zu dem Vorfall: „Soweit ich weiß, haben weder Lindsay noch ihre Anwälte eine Klage erhalten. Wir können also nichts zu etwas sagen, das nicht auf dem angemessenen Wege erfolgte. Die Leute machen so etwas gerne – sie geben den Medien die Klagen, bevor sie sie Lindsay zukommen lassen.“

Für die Aktrice ist dies indes nicht das erste Mal, dass sie wegen ihres Fahrstils rechtliche Probleme bekommen könnte. Erst vor einigen Tagen wurde die ‚Machete‘-Darstellerin bereits von einem Paparazzo verklagt, den sie vor zwei Jahren angefahren haben soll. (Bang)

Foto: wenn.com

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren