Er trug es im WM-FinaleLionel Messi und das rote Band: Das hat es mit dem Talisman auf sich

Im WM-Finale trug Lionel Messi einen besonderen Talisman. (jer/spot)
Im WM-Finale trug Lionel Messi einen besonderen Talisman. (jer/spot)

IMAGO/Shutterstock

SpotOn NewsSpotOn News | 21.12.2022, 21:46 Uhr

Lionel Messi ist Fußball-Weltmeister, im Finale lieferte er eine unglaubliche Partie ab. Mit dabei: ein kleines rotes Band an seinem Knöchel. Doch was hat es damit auf sich?

Fußball-Weltmeister Lionel Messi (35) hat im WM-Finale gegen Frankreich auch auf einen Glücksbringer gesetzt, den er einst von einem Reporter bekommen hat. Der argentinische Journalist Rama Pantarotto hatte Messi das rote Band bei einem Interview während der WM 2018 anvertraut. Er bot es dem Superstar an, nachdem dieser im Spiel gegen Island einen Elfmeter verschossen hatte.

"Es ist von meiner Mutter, sie liebt dich mehr als mich", hatte der Journalist gesagt. Zur Überraschung des Reporters hatte der Superstar es seitdem immer wieder selbst bei sich gehabt oder einem Mitspieler geliehen.

Vor dem Achtelfinal-Sieg gegen Australien hatte er es beispielsweise Stürmerkollege Lautaro Martinez (25) gegeben, der es daraufhin am linken Handgelenk trug. Martinez traf im Finale beim Elfmeterschießen.

Glücksbringer schon seit der WM 2018

Bereits bei der WM 2018 in Russland trug Messi die Schleife als Glücksbringer am linken Knöchel. Das zeigte er Pantarotto damals auf Nachfrage nach dem Sieg gegen Nigeria. Im Achtelfinale war danach gegen Frankreich zwar Schluss. Gut viereinhalb Jahre später gelang aber nun die Revanche in Katar, vielleicht auch dank Mama Pantarottos Talisman.