Freitag, 27. März 2009 10:58 Uhr

Lionel Richie sucht Wohnung in Berlin

Pünktlich zum Start seiner Tour durch Deutschland fällt US-Superstar Lionel Richie ein, dass er sich schon bald in Berlin ein Penthouse kaufen wolle. „Bei der Tour werde ich mich ein wenig umsehen“, sagt der Sänger in einem Interview mit dem Magazin Reader’s Digest (April-Ausgabe) und im Vorfeld seiner Deutschlandtournee, die am 11. April mit einem Konzert in Stuttgart beginnt. Er stehe auf „alte Häuser“, betont der 59-jährige Entertainer und kündigt an, ein Domizil mitten in der Hauptstadt suchen zu wollen.

.

Foto: Universal
.

Ein mögliches Motiv für seine Pläne dürften die deutschen Fans deren Begeisterung für seine Musik sein. Es sei zwar „sehr schwer“, sich in Deutschland zu etablieren. „Aber wenn das Publikum dort dich erst einmal liebt, gilt das bis ans Ende deiner Tage. Die Deutschen sind dann extrem leidenschaftlich.“

In dem Interview mit Reader’s Digest outet sich der populäre Songwriter, der gerade sein neues Album „Just Go“ auf den Markt gebracht hat, zugleich als großer Anhänger des neuen US-Präsidenten
Barack Obama. „Da ist endlich jemand, der mit einer positiven Einstellung ans Werk geht, der diese Welt von ihrer Negativität befreien will. Und der damit wirklich eine Bewegung ausgelöst hat“, lobt Lionel Richie. Er ist davon überzeugt, dass Obama erfolgreich sein wird: „Es ist nicht nur ein Mann, es ist ein ganzes Land, das Veränderungen will.“

Lionel Richie selbst will in Zukunft zwar weiter mit seinen populären Songs um die Welt reisen, aber ein größeres Augenmerk als bisher auf seine Familie legen. Durch die Geburt seiner Enkelin Harlow Madden hätten sich die Gewichte im Alltag zu Gunsten der Kinder und Enkelkinder verschoben. „Weil ich erkannt habe, wie wichtig das ist – viel wichtiger als die eigene Karriere. Die sollte immer an zweiter Stelle stehen, nach der Familie.“ (BangMedia)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren