Neue Details zur BeerdigungLisa Marie Presley: Öffentliche Trauerfeier in Graceland geplant

Lisa Marie Presley - hier im Jahr 2003 in Köln - wurde nur 54 Jahre alt. (dr/spot)
Lisa Marie Presley - hier im Jahr 2003 in Köln - wurde nur 54 Jahre alt. (dr/spot)

imago/Horst Galuschka

SpotOn NewsSpotOn News | 17.01.2023, 06:50 Uhr

Die verstorbene Lisa Marie Presley wird am kommenden Sonntag im Zuge einer öffentlichen Trauerfeier in Graceland beigesetzt. Das gaben ihre Hinterbliebenen nun in einem Statement bekannt.

Neue Details zur geplanten Beerdigung der verstorbenen Lisa Marie Presley (1968-2023): Wie ein Sprecher ihrer Tochter Riley Keough (33) dem "People"-Magazin mitteilte, wird es bei der geplanten Beisetzung einen öffentlichen Gottesdienst in Garten von Graceland geben. Die Tochter von Priscilla (77) und Elvis Presley (1935-1977) wird am kommenden Sonntag, den 22. Januar, um 9:00 Uhr auf dem ehemaligen Anwesen ihres Vaters neben ihrem durch Suizid verstorbenen Sohn Benjamin Keough (1992-2020) beigesetzt.

"Riley, Harper, Finley und Priscilla sind dankbar für die Unterstützung, die Glückwünsche und die vielen Liebesbekundungen zu Ehren ihrer geliebten Lisa Marie. Ein öffentlicher Gedenkgottesdienst wurde für Sonntag, den 22. Januar um 9:00 Uhr auf dem Rasen von Graceland in Memphis arrangiert", heißt es in der offiziellen Verlautbarung der Familie. Lisa Marie starb am Donnerstag, den 12. Januar, nachdem sie wegen eines Herzstillstandes in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert worden war. Die Tochter der Rock'n'Roll-Legende Elvis Presley wurde 54 Jahre alt.

Presley-Familie möchte keine Blumen

Neben Benjamin Keough fanden im sogenannten Meditationsgarten von Graceland bereits Elvis selbst, dessen Mutter Gladys (1912-1958), sein Vater Vernon (1916-1979) sowie seine Großmutter Minnie Mae (1890-1980) ihre letzten Ruhestätten. Anstelle von Blumen bittet die Familie um Spenden an die "Elvis Presley Charitable Foundation", eine Stiftung, die Kunst-, Bildungs- und Kinderorganisationen unterstützt.

Das Anwesen Graceland liegt im Stadtteil Whitehaven im Süden von Memphis und wurde von Elvis Presley ab 1957 bewohnt. Dort wurde er im Jahre 1977 tot in seinem Badezimmer aufgefunden. Seit 1982 ist Graceland als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich und entwickelte sich immer mehr zur Pilgerstätte für Elvis-Fans aus der ganzen Welt. Jährlich besuchen mehr als 650.000 Menschen das Anwesen.